2012 werden mehr Tablets verkauft als erwartet


Der renommierte Marktforscher IDC rechnet mit einem weiteren Boom der Tablets im Jahr 2012. Denn bislang wurde erwartet, dass in diesem Jahr weltweit 87,7 Millionen Tablets verkauft werden. Nun aber hat der Marktforscher seine Zahlen entsprechend korrigiert. Denn wie IDC jetzt vermutet, werden 2012 insgesamt 106,1 Millionen Geräte neue Besitzer finden. Im gesamten Jahr 2011 sind demzufolge 68,7 Millionen Tablets verkauft worden.

Im vierten Quartal 2011 war Apple mit seinem iPad nach wie vor federführend. Denn der Konzern aus Cupertino konnte von Oktober bis Dezember des Vorjahres 15,4 Millionen Exemplare seines iPad verkaufen. Damit betrug der Marktanteil nach wie vor über 50 Prozent. Allerdings ging der Marktanteil auch von 61,5 auf 54,7 Prozent zurück. Mit dem neuen iPad, das in den kommenden Tagen auf den Markt kommen wird, dürfte Apple jedoch wieder größere Marktanteile einfahren. Neue Nummer zwei auf dem Markt ist im vierten Quartal 2011 laut IDC Amazon. Der Online-Händler konnte von seinem billigen Android-Tablet bereits 4,7 Millionen Exemplare verkaufen. Somit beträgt der Marktanteil 16,8 Prozent. Auf Rang drei findet sich Samsung mit 5,5 Prozent Anteil am gesamten Tabletmarkt wieder. Insgesamt kommen die Android-Geräte zusammen auf einen Anteil von 44,6 Prozent, spätestens 2015 sollen sie zusammen mehr Tablets verkaufen als Apple.

Das könnte Dich auch interessieren:

Verfasst von:

Stefan Keppler ist freier Autor auf tablettest.net und versorgt Dich Tag für Tag mit frischen News aus der Tabler-Szene. Mit fundierten Artikeln verschafft er Dir so einen detaillierten Überblick über das aktuelle Branchengeschehen.

Tags: , , , , , ,