4G LTE-Upgrade des Motorola Xoom


Das Xoom-Tablet von Motorola ist heute in Amerika neu auf dem Markt erschienen und beherrscht bisher nur 3G-Verbindungen. Allerdings ist schon länger bekannt, dass ein Upgrade vorgesehen ist, um auch 4G LTE nutzen zu können. Voraussichtlich wird diese Möglichkeit ab dem zweiten Quartal 2011 geboten. Nach Angabe des Anbieters Verizon Wireless müssen Kunden ihre Geräte dafür an Motorola zurücksenden. Die genauen Schritte für den gesamten Vorgang in den USA wurden jetzt bekanntgegeben.

Zuerst wird empfohlen, alle Dateien und persönlichen Daten von dem Tablet auf einem PC zu sichern. Dann sollten Nutzer die Daten auf dem Xoom entweder verschlüsseln oder einen Reset durchführen, um das Gerät in den Auslieferungszustand zu versetzen. Um das Tablet dann an Motorola zurückzusenden, wird ein Umschlag für den Versand mit FedEx bereitgestellt. Laut Angabe von Verizon bleiben die Besitzer des Xoom dann sechs Geschäftstage ohne ihr Gerät. Nach dem Upgrade und dem Rückversenden verspricht Verizon dann fünf bis zwölf Megabyte pro Sekunde als Downloadgeschwindigkeit und zwei bis fünf Megabyte pro Sekunde für den Upload. Laut Verizon soll es die Möglichkeit zum Upgrade 90 Tage nach dem Markstart des Xoom geben. Interessierte Nutzer können schon jetzt ihre E-Mail-Adressen auf der Xoom 4G Upgrade-Page hinterlegen, um benachrichtigt zu werden, sobald die Option verfügbar sein wird. In einer E-Mail an CNET erklärte Brenda Raney, ein Sprecher von Verizon, dass das Xoom eine Hardware-Veränderung braucht, um die 4G-Verbindungen zu ermöglichen.

Das Xoom wird von Verizon derzeit für 599,99 US-Dollar mit einem Zwei-Jahres-Vertrag beziehungsweise für 799,99 US-Dollar ohne Vertrag angeboten. Es ist das erste Tablet, das mit dem neuen Android 3.0 Honeycomb ausgestattet ist. Es bietet ein Display mit einer Diagonale von 10,1 Zoll, einen Dual-Core-Prozessor mit einer Taktfrequenz von einem Gigahertz sowie eine rückseitige Kamera mit fünf Megapixel und eine frontseitige mit zwei Megapixel. Mit dieser Ausstattung hat es derzeit wenig Konkurrenz auf dem Markt.

Das könnte Dich auch interessieren:

Verfasst von:

Stefan Keppler ist freier Autor auf tablettest.net und versorgt Dich Tag für Tag mit frischen News aus der Tabler-Szene. Mit fundierten Artikeln verschafft er Dir so einen detaillierten Überblick über das aktuelle Branchengeschehen.

Tags: , , ,
  • Paul

    Wenn ich das nun richtig verstanden haben, dass müssen Nutzer von einem Motorola Xoom später das Gerät zurück zum Hersteller einschicken, ob die neue LTE Tchnik nutzen zu können? Das würde mich aber schon stark wundern. Ich vermute, dass man ein normales Firmenupdate via Internet machen muss und dann das neue Netz nutzen kann.