Acer Iconia Tab A700 64 GB ab April für 749,- Euro erhältlich


Neben dem Iconia Tab A510 präsentierte Acer während des Presse Events in Hamburg mit dem Iconia Tab A700 auch das kommende Topmodell der Tablet-PC Reihe. Ebenfalls als noch nicht finale Projektstudie tituliert, hielt sich Acer zunächst etwas bedeckt, was technische Details, Releasetermine oder mögliche Preisregionen bezüglich des Acer Iconia Tabs A700 betrafen.

Hinten links seht ihr das Acer Iconia Tab A700

Wir konnten jedoch in Erfahrung bringen, dass Acer das Iconia Tab A700 ebenfalls im zweiten Quartal 2012 auf den Markt bringen wird. Ein Releasetermin wurde zwar verbindlich nicht explizit genannt, jedoch unter vorgehaltener Hand der Monat April als durchaus möglicher Verkaufsstart erwähnt. Da zu diesem Zeitpunkt wohl auch das kleine Schwestermodell Iconia Tab A510 erscheinen wird, ist dies durchaus realistisch.

Topmodell für 749,- Euro

Auch zum Preis wollte Acer sich vorerst nicht äußern. In einem intensiven Gespräch mit dem verantwortlichen Produktmanager von Acer konnten wir dennoch erste unverbindliche Informationen des Preises gewinnen.
So peilt Acer aktuell einen Preis von ca. 749,- Euro für das Spitzenmodell des Iconia Tab A700 an. Spitzenmodell heißt hier 64 GB interner Speicher, WiFi und 3G UMTS Modul.
Die anderen Modelle mit geringerem internen Speicher werden entsprechend preiswerter positioniert. Das Einsteigermodell dürfte sich mit 16 GB internen Speicher somit in einem preislichen Rahmen von ca. 549,- Euro bewegen. Je nach aktuellem Währungskurs dürften die Preise jedoch nach oben oder unten korrigiert werden.

Acer Iconia Tab A700 mit IPS Full-HD 10.1 Zoll Display

Technische Details zum Acer Iconia Tab A700

Wie bereits von der CES bekannt sein dürfte, ist das Acer Iconia Tab A700 ebenfalls mit NVIDIAs neuem Tegra 3 quad-Core CPU ausgestattet. Neu ist jedoch die inoffizielle Information, dass die vier Kerne des Tegra 3 Chipsatzes mit jeweils 1,3 GHz getaktet sein werden. Dies war jedenfalls beim Hamburger Testsampel der Fall.
Als Arbeitsspeicher steht dem A700 Tab 1 GB RAM zu Verfügung, welcher zusammen mit dem Tegra 3 Chipsatz genügend Power für das Android Betriebssystem in der Version 4.0.1 liefern dürfte. Im ersten Hands-On ließ sich jedenfalls das Tablet sehr flüssig und ruckelfrei navigieren.

Offizielle Details von Acer zum Iconia Tab A700

Wirklich gelungen beim Acer Iconia Tab A700 ist das rattenscharfe 10 Zoll IPS Panel mit Full-HD Auflösung und wirklich genialen Blickwinkeln. Durch die hohe Pixeldichte und die starke Leuchtkraft des IPS Panels kamen die Farben sehr plastich und kontrastreich rüber. Die in Hamburg gezeigten Filmsequenzen und Bilder auf dem Iconia Tab A700 sahen jedenfalls sehr beeindruckend aus. Das Panel ist wirklich gelungen.

Leuchtendes IPS Panel und 9800 mAh Akku

Um für das stromhungrige IPS Display genügend Saft zu liefern, verbaut Acer einen 9800 mAh Akku in das Iconia Tab A700, der für rund 5-6 Stunden (unter Vollast; Hersteller Angabe Normalbetireb: Bis zu 10 Stunden) halten soll. Als Schnittstellen kommen die üblichen verdächtigen zum Einsatz. So findet man am Acer Iconia Tab einen micro-USB Anschluss, einen micro-HDMI Port, micro-SD Slot, WiFi, 3G UMTS, Bluetooth und einen Kopfhörerausgang.
Welche Kameras Acer dem Iconia Tab A700 spendiert wurde nicht explizit erwähnt. Wir gehen jedoch bei diesem Topmodell von einer 8 Megapixel Kamera aus, die Aufnahmen in HD Qualität ermöglichen und von einer 2 Megapixel Frontkamera ergänzt wird. Verbindlich ist hier jedoch nichts bekannt.

Rückansicht des Acer Iconia Tabs A700 - Noch nicht final

Bei der Präsentation wies Acer darauf hin, dass der Body des Iconia Tabs A700 ebenfalls noch nicht final sei. Man werde wohl noch die Rückseite des Gehäuses überarbeiten. Wäre schön, wenn hier zum Unterstreichen der Hochwertigkeit etwas Metall verwendet würde. Nicht, dass sich das Iconia Tab A700 billig anfühle, aber Metall wertet einfach einen mobilen Device immer etwas auf.

Erstes Fazit zum Acer Iconia Tab A700

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Acer mit dem A700 ein wirklich solides Oberklassen Tablet präsentiert hat, dessen Leistungsmerkmale bis dato wirklich überzeugen können. Egal ob der aktuelle Chipsatz, das zeitgemäße mobile OS oder die verbauten Komponenten… Acer gibt sich keine Blöße. Bleibt letztlich nur die Frage, ob der Kunde bereit ist, für das Iconia Tab mehr als 700,- Euro auszugeben. Ich finde ein Preis von 699,- Euro stände dem Tablet-PC besser zu Gesicht.

Das könnte Dich auch interessieren:

Verfasst von:

Andreas ist sozusagen der Admin von Tablettest.net und kümmert sich hinter den digitalen Kulissen um den reibungslosen Ablauf der Webseite. Hin und wieder schreibt er auch selbst den ein oder anderen Artikel für das Tablet-Magazin.

Tags: , , ,