Acer und Asus senken Tablet-Preise


Derzeit gibt es bekanntermaßen einen großen Konkurrenzkampf unter den Herstellern der Tablets. Alle wollen dem Ziel näher kommen, dem iPad von Apple einen Stück vom Kuchen des Marktanteils abzunehmen. Den meisten Geräten allerdings gelingt dies nicht wirklich. Acer und Asus wollen nun mit Preissenkungen dafür sorgen, dass sich ihre Tablets besser verkaufen. Dies berichtet der Branchendienst DigiTimes.

Den aktuellen Angaben zufolge soll das 10,1 Zoll-Tablet Acer Iconia Tab A500 um 50 US-Dollar im Preis sinken. Somit wird die WLAN-Version mit 16 GB Speicher dann für knapp unter 400 US-Dollar auf dem US-Markt geben. Ein konkreter Zeitpunkt wurde von Acer jedoch nicht genannt. Hierzulande scheint die Kurskorrektur schon vorweg geschehen zu sein, kostet das Iconia Tab A500 nur noch 399 Euro anstelle bisher 449 Euro. Zudem soll auch das Acer Iconia Tab A100 im Preis sinken. Dieses Tablet kostet dann demnach nur noch 299 statt 349 Dollar. Gespannt darf verfolgt werden, ob es dem Unternehmen gelingen wird, das selbstgesteckte Ziel von drei Millionen verkauften Geräten zu erreichen. Denn Analysten erwarten aktuell nur den Verkauf von zwei Millionen Tablets von Acer.

Auch Mitkonkurrent Asus hat schon enorme Preissenkungen angekündigt. So soll das Eee Pad Transformer ab Mitte August dieses Jahres günstiger zu haben sein. Noch ist unklar, um wie viel günstiger das Tablet künftig angeboten wird. Aktuell liegt der Preis bei 399 Euro. Diese Ankündigung von Asus könnte auch für die nun veröffentlichten Preissenkungen von Acer verantwortlich sein.

Das könnte Dich auch interessieren:

Verfasst von:

Stefan Keppler ist freier Autor auf tablettest.net und versorgt Dich Tag für Tag mit frischen News aus der Tabler-Szene. Mit fundierten Artikeln verschafft er Dir so einen detaillierten Überblick über das aktuelle Branchengeschehen.

Tags: , , , , , , ,