Amazon-Tablet kommt von Quanta


Erst vor wenigen Tagen war bekannt geworden, dass Amazon inzwischen auch eine Konkurrenz zum iPad in Planung hat. Ursprünglich wurde spekuliert, dass Samsung der Hersteller des Amazon-Tablets sein könnte – doch schon schnell mehrten sich Zweifel, denn zeitgleich kursierte bereits ein Einstiegspreis von rund 300 Euro durch die Medien. Und dieser Kampfpreis ist bei Samsung als Highend-Hersteller nur schwer vorstellbar. Nun bestätigten sich Amazons Tablet-Pläne – und Samsung scheidet als Hersteller aus.

Aus Zuliefererkreisen wurde nun bekannt, dass sich Quanta um die Produktion des neuen Tablets des Internet-Versandhauses kümmern wird. Das 1988 gegründete Unternehmen aus Taiwan produziert unter anderem auch BlackBerry-Hersteller RIM sowie Sony. Offenbar soll das Tablet von Amazon in der zweiten Jahreshälfte auf den Markt kommen – spätestens zum Weihnachtsgeschäft soll mit dem Gerät mit noch unbekanntem Namen zur Verfügung stehen. Weder von Amazon noch von Quanta gab es diesbezüglich bislang allerdings offizielle Stellungnahmen.

Die Erwartungen von Amazon sind laut Brancheninsidern offenbar mehr als hoch gesteckt: mit bis zu 800.000 verkauften Einheiten pro Monat (!) soll Amazon offenbar rechnen. Auch wenn diese Zahl immens hoch gegriffen wirken mag, muss bei Amazon berücksichtigt werden, dass abgesehen von nativen Apps bereits eine vollständige Infrastruktur bereitsteht, die mit Apples iTunes konkurrenzfähig ist. Zudem könnte der niedrige Preis, sofern sich der gehandelte Einstiegspreis um 300 Euro bewahrheiten wird, auch einen Kaufanreiz für weniger solvente Kunden schaffen, denen das iPad und seine direkten Rivalen derzeit noch zu teuer sind.

Das könnte Dich auch interessieren:

Verfasst von:

Stefan Keppler ist freier Autor auf tablettest.net und versorgt Dich Tag für Tag mit frischen News aus der Tabler-Szene. Mit fundierten Artikeln verschafft er Dir so einen detaillierten Überblick über das aktuelle Branchengeschehen.

Tags: , ,