Android 4.0 Ice Cream Sandwich auf einem Tablet


In den frühen Morgenstunden hat Google neben dem neuen Smartphone Google Nexus, welches in Kooperation mit Samsung gefertigt wird, auch die neue Android Version “Ice Cream Sandwich” vorgestellt, die sowohl für Smartphones als auch Tablet-PCs universal eingesetzt werden könne. Im Rahmen der Präsentation zeigte Google jedoch die neue Android 4.0 Version lediglich auf dem Smartphone Nexus  und blieb uns den Blick auf ein Ice Cream Sandwich Tablet schuldig.

Screenshots in Tablet-Größe

Da jedoch bereits eine Developer Version von Android 4.0 im Netz existiert, hat sich es der US Techblog TIMN nicht nehmen lassen, Android Ice Cream Sandwich via Emulator auf “Tabletgröße” zu portieren und hiervon Screenshots zu tätigen. So bekommt man wenigstens mal einen ersten Eindruck, wie Android 4.0 auf einem Tablet aussehen könnte.

Neue Android Funktionen auch für Tablets

Android Ice Cream SandwichMit Android 4.0 kommen natürlich auch neue Funktionen und Features daher, die, sofern das mobile Endgerät über die benötigten Chipsätze verfügt, natürlich auch mit Tablets genutzt werden können. Folgende Android Ice Cream Features finden wir besonders erwähnenswert.

Android Beam: Via NFC-Chip ist es nun möglich, ohne große Umwege und Kinderleicht Kontaktadressen, Videos, Bilder, Dateien uvm. unter zwei oder mehreren Endgeräten auszutauschen. Einfach die jeweiligen Smartphones oder Tablets aneinander halten und schon werden die einzelnen Dokumente ausgetauscht. Voraussetzung dafür ist natürlich, dass das jeweilige Endgerät auch über einen NFC-Chip verfügt. Sonst funktioniert das natürlich nicht.

Face (Gesichts) Unlock: Nun kann man nicht nur via Geste oder Code sein Smartphone bzw. Tablet entsperren, sondern Android 4.0 erkennt den Besitzer des mobilen Gerätes einfach an dessen Aussehen. Hierzu scannt Android Ice Cream Sandwich via der Frontkamera das Gesicht des Nutzers und gibt anschließend nach “false/positive Erkennung” das Tablet frei oder eben auch nicht.

Verbesserte Spracheingabe: Zwar war es schon mit den vorherigen Android-Versionen möglich Texte via Spracheingabe zu verfassen, doch irgendwie scheinte die Funktion ein wenig zu “laggen”. Immer wenn man etwas gesprochen hatte, dauerte es ein paar Sekunden, bis der Text im Eingabefeld erschien. Mit Android 4.0 Ice Cream Sandwich sind diese Wartezeiten vorbei, denn die textuelle Spracheingabe funktioniert nun in “realtime”. So erscheint faktisch live der Text, während ihr in euer Smartphone oder Tablet quasselt.

Google+: Natürlich integrierte Google in die neue mobile OS Version das hauseigene soziale Netzwerk Google Plus. Schließlich möchte man ja Facebook ordentlich Konkurrenz bieten und so viele Nutzer wie möglich generieren. Da ist eine direkte Integration von Google+ nur ein logischer Schritt. Via vorinstallierter App hat man nun direkt Zugriff auf sein Google+ Konto und kann dort seine Kreise verwalten, den Freundes-Stream durchstöbern und weitere Google Plus Features (Bilder/Video-Upload…) nutzen.

Panorama Kamera Funktion: Auch die Kamera App von Android hat mit der Version 4.0 verbesserte und neue Funktionen spendiert bekommen. So steht euch mit Ice Cream Sandwich u.a. eine Panorama Funktion zu Verfügung, mit der man besonders schöne Landschaftsaufnahmen machen soll. Gepaart mit einer ordentlichen Kamera bestimmt ein nettes Feature.
eteleon - mobile and more

Google Nexus Smartphone

Wie eingangs erwähnt, lag der Fokus der Google Präsentation auf dem neuen Smartphone Google Nexus. Wer hierzu noch ein paar Infos benötigt, sollte unbedingt bei Rene´auf mobiflip vorbei surfen, denn dieser “wahnsinnige Techi” ist extra wach geblieben und hat einen super “Round Up” über das neue Google Smartphone mit Android 4.0 verfasst.

Bilder: TIMN

Das könnte Dich auch interessieren:

Verfasst von:

Andreas ist sozusagen der Admin von Tablettest.net und kümmert sich hinter den digitalen Kulissen um den reibungslosen Ablauf der Webseite. Hin und wieder schreibt er auch selbst den ein oder anderen Artikel für das Tablet-Magazin.