Android 4.1 Jelly Bean zeigt sich auf ersten Tablets


Bereits in dieser Woche hat Google den Quellcode für Android 4.1 Jelly Bean veröffentlicht – also recht kurze Zeit nach der Vorstellung der neuesten Version des mobilen Betriebssystems. Daraufhin konnten sich Entwickler und Hersteller bereits dran machen, das System für die jeweiligen Tablets anzupassen. Bis die ersten offiziellen Versionen erscheinen, wird natürlich noch einige Zeit vergehen. Zunächst einmal wird Ende dieses Monats das Asus Google Nexus 7 Tablet mit Android 4.1 auf den Markt kommen. Danach werden dann sicherlich die ersten Tablets offiziell Jelly Bean erhalten.

Immerhin aber haben sich die ersten Entwickler bereits ans Werk gemacht und damit begonnen, Android 4.1 Jelly Bean für die ersten Tablets mit Custom-ROMs zur Verfügung zu stellen. Dabei wurde im XDA Developer Forum bereits Jelly Bean in einer Version für das Amazon Kindle Fire in den USA bereitgestellt. Die Entwickler konnten dadurch einen ersten Eindruck zeigen, wie sich Android 4.1 auf dem Amazon-Tablet macht. Zwar gibt es noch einige Probleme mit WLAN und HD, immerhin aber läuft die neue Android-Version schon. Dies gilt auch für das Acer Iconia Tab A500. Auch für dieses Tablet liegt schon die erste Custom-ROM-Version von Android 4.1 vor. Auch bei dem Tegra-2-Tablet macht Jelly Bean schon einen recht ordentlichen Eindruck, kommt aber ebenfalls noch ohne WLAN daher.

Das könnte Dich auch interessieren:

Verfasst von:

Stefan Keppler ist freier Autor auf tablettest.net und versorgt Dich Tag für Tag mit frischen News aus der Tabler-Szene. Mit fundierten Artikeln verschafft er Dir so einen detaillierten Überblick über das aktuelle Branchengeschehen.

Tags: , , , , ,