Android-Tablets mit optimiertem Mozilla Firefox


Mozilla hat nun den künftigen Firefox-Browser für Android-Tablets vorgestellt, die mit einer Honeycomb-Version laufen. Die zahlreichen Screenshots zeigen dabei auf, dass das Design recht ordentlich daherkommt. Auf den ersten Blick wirkt Firefox für die Android-Tablets genau gleich wie die Smartphone-Version. Doch es sind einige raffinierte Verbesserungen für das Motorola Xoom, LG Optimus Pad, Samsung Galaxy Tab 10.1 und Co. mit von der Partie. So können beim Firefox auf den Tablets wieder Tabs aufgrund der größeren Bildschirme benutzt werden. Dies ist mit der Smartphone-Version nicht möglich. Dabei werden die geöffneten Tabs ständig im Querformat auf der linken Seite des Screens angezeigt. Im Hochformat sind sie innerhalb der Menüleiste des Browsers.

Zudem ist auch die sogenannte Awesome Bar beim Firefox für die Tablets mit dem mobilen Betriebssystem von Google integriert. Dabei handelt es sich um ein Eingabefeld, das mehrere Suchen veranlassen kann. Wird hier ein Begriff eingegeben, so erscheinen die entsprechenden Ergebnisse zum Suchbegriff. Dabei kann dann ausgewählt werden, ob man im Internet, im Verlauf des Browsers oder in den Favoriten sucht. Ferner erklärte Mozilla, dass bei dieser Firefox-Version auch die Menüführung auf die Honeycomb-Benutzeroberfläche angepasst worden ist. Dies betreffe das Design als auch um visuelle Elemente wie beispielsweise die große Zurück-Taste. Noch ist unklar, wann der Browser veröffentlicht wird.

Das könnte Dich auch interessieren:

Verfasst von:

Stefan Keppler ist freier Autor auf tablettest.net und versorgt Dich Tag für Tag mit frischen News aus der Tabler-Szene. Mit fundierten Artikeln verschafft er Dir so einen detaillierten Überblick über das aktuelle Branchengeschehen.

Tags: , , , , ,