App Store: Mehr als 100.000 Apps für das iPad


Nach Angaben von CNN Money ist im App Store von Apple eine Schallmauer durchbrochen worden. Demnach gibt es inzwischen mehr als 100.000 Apps für das iPad. Damit soll die Anzahl der Applikationen für das Tablet aus Cupertino seit März dieses Jahres enorm angewachsen sein. Damals waren es nämlich den Angaben zufolge noch 65.000 Apps, die auf das iPad optimiert waren.

Noch deutlicher wird das Wachstum der Apps, wenn man die aktuell 100.000 Anwendungen mit den Zahlen des Vorjahres vergleicht. Denn vor zwölf Monaten gab es gerade einmal 11.000 iPad Apps im App Store. Bei den nun 100.000 verfügbaren Apps handelt es sich jedoch nicht nur um exklusive Programme für das iPad. Viele der Apps sind auch Applikationen, die nicht nur für das Tablet, sondern auch für das iPhone zur Verfügung stehen.

Bis zu diesen Zahlen ist es für Google und sein Betriebssystem Android noch ein weiter Weg. Denn für Honeycomb (Android 3.0/3.1) stehen aktuell gerade einmal gut 1.300 Apps zur Verfügung. Das erste Gerät mit Honeycomb war das Motorola Xoom, das seit Februar auf dem Markt vorhanden ist. Da es jedoch in Zukunft weitaus mehr Android-Tablets geben wird, als das einzige iOS-Gerät iPad, dürfte sich Google hier Stück-für-Stück Apple annähern.

Das könnte Dich auch interessieren:

Verfasst von:

Stefan Keppler ist freier Autor auf tablettest.net und versorgt Dich Tag für Tag mit frischen News aus der Tabler-Szene. Mit fundierten Artikeln verschafft er Dir so einen detaillierten Überblick über das aktuelle Branchengeschehen.

Tags: , , , , , , ,