Apple iPad mini: PR-Strategie oder tatsächlich Zulieferprobleme


Kommt ein mini iPad von Apple?Nachdem das Apple iPad mini in den vergangenen Monaten stets in den Gerüchten und Spekulationen auftauchte, dürfen wir inzwischen fast sicher davon ausgehen, dass das kleine iPad tatsächlich den Markt erreicht – auch wenn einem beim heutigen ersten Todestag von Steve Jobs stets dessen Dementis in Sachen iPad mini in den Kopf kommen. Denn nachdem es bisher überwiegen Quellen wie DigiTimes in Taiwan waren, die vom 7,85 Zoll kleinen iPad berichteten, bestätigte nun beispielsweise auch CNN den Release des Gerätes. Demnach soll das Apple iPad mini bereits am 17. Oktober 2012 vorgestellt und Anfang November veröffentlicht werden.

Aktuellen Gerüchten zufolge dürfte es dabei gleich zum Start des iPad mini wieder zu Engpässen bei den Stückzahlen kommen. So berichten mehrere Quellen davon, dass die Zulieferer anscheinend nicht ausreichend Bauteile an Apple für das kleine iPad ausliefern. So soll die Produktion mancher Bauteile für das kleinere Tablet schwieriger sein als zunächst vermutet. Von daher sind die Firmen, die das Apple iPad mini im Ende zusammenschrauben in Schwierigkeiten, ausreichend Exemplare des Tablets zu fertigen, so heißt es. Der Konzern aus Cupertino könne so nicht die geplante Menge an Exemplaren an den Start bringen, heißt es weiter. Sollten die Gerüchte tatsächlich stimmen, dann heißt es also schnell sein mit dem Bestellen. Andere Insider allerdings vermuten hier schon wieder eine PR-Taktik von Apple, um schnell wieder „ausverkauft“ bei der ersten Marge vermelden zu können.

Das könnte Dich auch interessieren:

Verfasst von:

Stefan Keppler ist freier Autor auf tablettest.net und versorgt Dich Tag für Tag mit frischen News aus der Tabler-Szene. Mit fundierten Artikeln verschafft er Dir so einen detaillierten Überblick über das aktuelle Branchengeschehen.

Tags: , , ,