Apple plant backup reset am 22. September. Kommt iCloud noch diese Woche?


Auf der diesjährigen WWDC war Apples neuer Dienst zur Synchronisation von persönlichen Daten das Gesprächsthema. Jetzt wurde bekannt, dass Apple plant, die Server, die seit dem Start der iCloud Beta das Backup von vielen Tausend Nutzern verwalten, zum 22. September auf Null setzen wird.

In dem Augenblick, in dem Apple den Reset Schalter betätigt, werden nicht nur alle bestehenden iCloud Daten gelöscht, sondern der Weg ist auch frei für die breite Masse der Nutzer ohne einen Entwickler Account. Der Reset löscht allerdings nicht wirklich alles, Mails, Kontakte, Kalendereinträge, Erinnerungen und Bookmarks bleiben erhalten.

Ein weiterer Start, der mit iCloud einhergehen könnte ist der des bereits sehnsüchtig erwarteten iOS 5. Erwartet wird Apple’s neue Version des mobilen Betriebssystems Anfang Oktober, vermutlich zusammen mit einem neuen iPhone.

Weiterhin ist es ebenfalls möglich, dass Apple zum Start von iCloud eine Presseveranstaltung halten wird, auf der das neue iPhone 5 angekündigt werden könnte. Ein solches Vorgehen würde sehr gut zu Apple passen, da das Unternehmen in der Vergangenheit keine Möglichkeit ausgelassen hat, neue Produkte mit einem Knall anzukündigen.

Genaueres werden wir vermutlich am kommenden Donnerstag erfahren, wenn iCloud die Betaphase verlässt. Bis dahin entlassen wir euch mit der offiziellen Pressemitteilung von Apple:

On Thursday, September 22, the iCloud Backup data will be reset. Backing up to iCloud or restoring from an iCloud backup will be unavailable from 9 AM PDT – 5 PM PDT. If you attempt a backup or restore during this time, you will receive an alert that the backup or restore was not successful. After this reset, you will be unable to restore from any backup created prior to September 22. A full backup will happen automatically the next time your device backs up to iCloud.

Was sind eure Gedanken zum geplanten iCloud Launch? Nutzt ihr vielleicht schon andere Dienste zur Synchronisation eurer Daten? Oder verlasst ihr euch nicht auf die Cloud und habt eure Daten lieber sicher in den eigenen vier Wänden?

Wir sind gespannt.

Das könnte Dich auch interessieren:

Verfasst von:

Matze berichtet ebenfalls als freier Autor für die Redaktion von Tablettest.net und bereichert diese mit zahlreichen und gründlich recherchierten News aus der mobilen Szene.

Tags: , , , , , ,
  • Andreas

    Ich bin da etwas altmodisch und "paranoid". Nutze zwar ein wenig mozy und Dropbox, aber wichtige Daten speicher ich auf einer externen HD doppelt ab. "Sicher ist sicher"