Billig, billiger, Epesitec?


Dumpingpreise bei Tablets sind ja mittlerweile nichts Neues mehr. Amazon brachte uns den $199 Kindle Fire, Viewsonic legte mit dem 179€ ViewPad 7e nach. Billiger geht’s kaum, wird sich der geneigte Nutzer jetzt denken, aber es geht doch.

Günstiger Preis, miese Technik?

Wenn du denkst, es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Billig-Anbieter her.

In unserem Fall, man mag es kaum glauben, aus Afrika. Zugegeben, nicht direkt aus Afrika, der Hersteller hat seinen Firmensitz in den USA, aber die einzigen Retail Stores des Unternehmens befinden sich auf dem afrikanischen Kontinent.

Der in unseren Gefilden eher unbekannte Hersteller Epesitec hat 7″ Tablets im Sortiment. Eines davon, das Epesitec Kifaru 515, besitzt einen Telechip TCC8902 Prozessor mit 1,0GHz, 256mb RAM und 2GB internem Flashspeicher. Das Display ist kapazitiv (kein Multitouch) und erreicht eine Auflösung von 800 x 480 Pixeln. Der interne Speicher kann mittels microSD Karte erweitert werden. Ausserdem sind Wifi 802.11 b/g, USB 2.0, 3.5 Klinkenanschluss, Lagesensor , Lautsprecher und Mikrofon verbaut. Der Akku ist 3200mAh stark und soll 6-8 Stunden Spielen, Surfen, Arbeiten ermöglichen. Das OS der Wahl ist Android, allerdings nur in der Version 2.1. Updates auf neuere Versionen sind erstmal nicht eingeplant. Das klingt erstmal furchtbar altbacken, ist aber notwendig, da der Telechip Prozessor doch etwas schwach auf der Brust ist.

Auch wenn das Kifaru der Konkurrenz in Ausstattung und Funktionalität etwas hinterherläuft, schlägt es sich preislich dagegen bis an die Spitze durch. Käufer müssen für das Tablet gerade mal $189 hinlegen, was nach aktuellem Kurs etwa 138€ entspricht. Günstiger kommt man im Moment an kein Android Tablet.

Der große Bruder in den Startlöchern

Natürlich würde Epesitec das Kifaru niemals allein durch die Serengeti ziehen lassen. Für etwas kaufkräftigere Kundschaft bringt das Unternehmen zusätzlich ein Talblet namens Epesitec Tausi 518 auf den Markt. Dieses bietet einen vergleichsweise leistungsfähigeren Freescale Cortex A8 1,0GHz Prozessor, 512mb RAM und 8GB internen Speicher. Dazu kommen noch ein SIM Kartenslot, dessen GSM Modul Telefon und SMS unterstützt (!), GPS Sensor und eine 3 MP “webcam”, vermutlich auf der Vorderseite. Die Akkuleistung wurde auf 4200mAh erhöht und das Tablet läuft mit dem aktuelleren Android 2.3. Der ebenfalls kapazitive Touchscreen löst mit 1024 x 600 Bildpunkten auf und verfügt über Multitouch.

Der Preis für das Tausi wird $249 betragen, also knapp 182€. Als Veröffentlichungstermin beider Geräte wird der 01. November gehandelt.

Was haltet ihr von den beiden Tablets? Billige Spielerei, die nichts weiter zu bieten hat als drollige Produktnamen? Echte Alternative zu den Branchenriesen? Eure Meinung ist gefragt!

Das könnte Dich auch interessieren:

Verfasst von:

Matze berichtet ebenfalls als freier Autor für die Redaktion von Tablettest.net und bereichert diese mit zahlreichen und gründlich recherchierten News aus der mobilen Szene.

Tags: , ,