Bitkom: Tablets erreichen Massenmarkt


Die Tablet-PCs sind offenbar hierzulande aktuelle auf dem Weg zum Massenprodukt. Denn einer neuen Studie des Branchenverbandes Bitkom zufolge sind die Verkäufe der Geräte inzwischen hierzulande auf einem guten Niveau. So sollen in diesem Jahr laut der Prognose 2,1 Millionen Tablets verkauft werden. Im kommenden Jahr sind es dann 2,7 Millionen Tablets, die hierzulande einen neuen Besitzer finden. Sollten diese Vorhersagen eintreffen, dann würde es den Tablets gelingen, innerhalb von zwei Jahren einen Anteil von 16 Prozent des PC-Marktes einzunehmen. Bekanntermaßen nimmt dafür die Zahl der Netbooks rapide ab.

Der aktuellen Studie des Branchenverbandes zufolge beträgt das Absatzplus bei den Tablets hierzulande in diesem Jahr 163 Prozent. Im kommenden Jahr würde dieses Plus erneut 29 Prozent betragen. Dafür sinkt der Verkauf der Netbooks um 35 Prozent auf 900.000 Exemplare und auch die Laptops müssen bei den privaten Verbrauchern ein Minus von 3,8 Prozent hinnehmen, bei dann noch 3,8 Millionen verkauften Laptops. Immerhin nehmen die Notebooks – insbesondere aufgrund der starken Business-Nachfrage noch 50 Prozent des PC-Marktes ein. Dahinter folgen die stationären Rechner mit 27 Prozent, die noch vor den Tablets mit ihren 16 Prozent liegen. Die Netbooks kommen 2011 demnach nur noch auf einen Marktanteil von sieben Prozent im PC-Markt.

Das könnte Dich auch interessieren:

Verfasst von:

Stefan Keppler ist freier Autor auf tablettest.net und versorgt Dich Tag für Tag mit frischen News aus der Tabler-Szene. Mit fundierten Artikeln verschafft er Dir so einen detaillierten Überblick über das aktuelle Branchengeschehen.

Tags: , , ,