BlackBerry PlayBook OS 2.0 erscheint später


Besitzer des BlackBerry PlayBooks müssen noch ein wenig auf Version 2.0 des mobilen Betriebssystems warten. Zudem wird auch der BlackBerry Messenger erst im kommenden Jahr integriert werden. Den aktuellen Informationen zufolge müssen sich die User dabei bis zum Februar des kommenden Jahres gedulden. Darüber informierte nun der kanadische Hersteller Research in Motion (RIM) selbst im firmeneigenen Blog.

Die Macher aus dem Hause RIM wollen das neue OS für das Tablet nämlich erst dann auf den Markt bringen, wenn die Erwartungen vom Hersteller selbst vollständig erfüllt werden. Ebenso entschied das Unternehmen, dass die Integration des Messengers nach wie vor auf sich warten lässt. Diese Integration wird demnach erst vollzogen, bis ein kommendes BlackBerry PlayBook OS auf den Markt kommt. Gründe für diesen verzögerten Vorgang wurden allerdings nicht von RIM genannt. Klar ist aber, dass Besitzer des Tablets PlayBook noch immer ein BlackBerry-Smartphone benötigen, um damit ihre E-Mails auf dem PlayBook über BlackBerry Bridge lesen und schreiben zu können. Das neue BlackBerry PlayBook OS 2.0 wird nun für den Februar 2012 erwartet. Damit scheinen aber immerhin die Gerüchte vom Tisch zu sein, dass RIM die Produktion des Tablets einstellen will. Nach einer Preissenkung jüngst für das PlayBook, kamen nämlich dementsprechende Gerüchte auf.

Das könnte Dich auch interessieren:

Verfasst von:

Stefan Keppler ist freier Autor auf tablettest.net und versorgt Dich Tag für Tag mit frischen News aus der Tabler-Szene. Mit fundierten Artikeln verschafft er Dir so einen detaillierten Überblick über das aktuelle Branchengeschehen.

Tags: , , ,