Die drei größten Techniktrends für 2012


Das Jahr 2011 geht zu Ende - Der Blick in die GlaskugelDas Jahr 2011 nähert sich nun wirklich seinem Ende und es ist für uns an der Zeit, einen ersten Blick in die Glaskugel für das kommende Technik-Jahr 2012 zu werfen. Welche Trends sind zu erwarten, welche neuen Devices werden 2012 überraschen und was wird sich generell nächstes Jahr in der mobilen Branche tun?

Unserer Meinung nach werden v.a. drei Trends das Jahr 2012 in Sachen “mobile Computing” bestimmen. Tablets, Ultrabooks, und Augmented Reality.

Tablet-PCs im Jahre 2012

Tablets werden auch 2012 den mobilen Markt mitbestimmen. Neue Prozessor-Genrationen wie Tegra 3 von NVIDIA oder Exynos von Samsung liefern die notwendige Power für die kommenden Tablet-PCs, die nun nicht mehr nur stupide Surfmaschinen sein werden, sondern immer mehr zu Office- und Gaming-Devices mutieren.

Das Asus EeePad Transformer Prime

Das entsprechend Dock vorausgesetzt wird der Übergang zwischen Tablet, Notebook und Netbook immer fließender. Die Leistung wird jedenfalls nicht mehr wirklich darüber entscheiden, ob es ein Tablet oder ein Notebook ist. Vielmehr wird sich zeigen, ob Tablets mit Tastatur und Gaminghardware wirklich massentauglich sind oder nur eine neumodische Randerscheinung darstellen.

Was das iPad 3 machen wird, ist schon jetzt so gut wie sicher. Es wird die Verkaufscharts der Tablets 2012 anführen, ohne wirklich den Markt zu revolutionieren. Asus wird, sofern nichts Außerplanmäßiges passiert, mit dem Transformer Prime gut punkten können und Samsung wird wohl auch ein neues Galaxy Tab mit quad-Core CPU heraus bringen.
eteleon - mobile and more

Interessant dürfte es bei den Herstellern wie Lenovo, Huawei, Toshiba und Acer werden. Wo wird da die Tablet-Reise hingehen? Wird man weitere Modellreihen auf dem Markt platzieren, bestehende Modell ausbauen oder ganz andere Wege gehen? V.a. Huawei ist hier, dank des recht solides Mediapads ein interessanter Kandidat für 2012 geworden. Acer macht dagegen eher durch rückläufige Verkaufszahlen auf sich aufmerksam und von Toshiba ist man mit AT100 und AT200 eher sehr different unterwegs. Lenovo muss neben dem A1 und ThinkPad Tablet erst zeigen, ob man auch wirklich höherwertigere Tablets bauen kann. Wir gehen jedoch davon aus, denn was bereits bekannt ist, klingt mehr als nur “lecker”.

Huawei MediaPad 3G

Preis: EUR 260,00

4.5 von 5 Sternen (11 Kundenmeinungen)

Ultrabooks 2012

Netbooks, Tablets… Da war doch noch was, was 2011 etwas Aufmerksamkeit erregen konnte. Genau, die Ultrabooks, die ähnlich wie das Macbook Air auf ultra mobil getrimmte Notebooks sein sollen, die jedoch in der Arbeitsleistung jedem Notebook das Wasser reichen können.

Das XNote Ultrabook von LGSchick sehen diese Ultrabooks ja wirklich aus und auch das super geringe Gewicht ist für einen mobilen Device beachtenswert, aber was 2011 noch das Ultrabook-Wachstum hinderte war eindeutig der zu hohe Preis. Wer bitte schön möchte schon rund 1500,- Euro für ein Notebook ohne DVD Laufwerk und mit wenigen Anschlüssen hinlegen?
Dies wird sich nun jedoch im jahr 2012 schlagartig ändern, denn immer mehr Hersteller werden immer mehr Ultrabooks auf den Markt werfen und somit endlich die Preisspirale dahin ankurbeln, wo sie hingehört: Nach unten!

Asus Ultrabook

Angespornt durch sinkende Preise, größere Flashspeicher und saftige Chipsätze werden auch die Ultrabooks zunehmend die Trends des Jahres 2012 bestimmen. Egal ob Samsung, Asus, Lenovo oder Toshiba… Die Ultrabooks werden 2012 auf fast jeder “Speisekarte” zu finden und nun auch bezahlbar sein. Ein tieferer Blick in die Glaskugel lässt sogar “transformierbare” Ultrabooks erkennen, die aus einem Tablet ein Ultrabook machen oder eben umgekehrt. Glaubt ihr nicht? Dann wartet es ab, wir haben immer recht ;-)

Augmented Reality

Augmented Reality 2012

Ob mobile Gaming, Navigationsprogramme oder einfache Apps… Die Technik der Augmented Reality wird 2012 immer mehr zunehmen und unseren mobilen Alltag bereichern. So werden neue digitale Stadtpläne auf iOS und Android Geräten zu finden sein, die beispielsweise eine Gaststätte mit aktuellen Rezensionen und Bewertungen vershen oder einfach räumlich zugeordnet Informationen zur aktuellen Position auf dem Smartphone Display ausgeben.
Das Besondere daran ist nur, dass die Informationen faktisch Live auf das Kamerabild gestreamt werden und man so via seinem Phone oder Tablet eine Art “Head-Up Display” erhält.

Das Video kann zur Zeit leider nicht gestartet werden. Bitte versuche es später noch einmal.

Auch die Spieleindustrie und allen voran Gameloft hat noch den ein oder anderen Augmented Reality Kracher in der Schublade liegen. Wird also sehr, sehr spannend, was da zwischen Realität und digitaler Welt abgeht. Kalr gibt es das alles chon jetzt, aber Augmented Reality wird ausgereifter und benutzerfreundlicher… V.a. aber “einsetzbar” und nicht mehr nur als ein Gimmick verwendet.

Bildquelle: Feuerwerk (Nigelhowe / Flickr.com)

Das könnte Dich auch interessieren:

Verfasst von:

Andreas ist sozusagen der Admin von Tablettest.net und kümmert sich hinter den digitalen Kulissen um den reibungslosen Ablauf der Webseite. Hin und wieder schreibt er auch selbst den ein oder anderen Artikel für das Tablet-Magazin.

Tags: , , , , ,