Erste Details zum 7 Zoll Amazon Tablet – Enttäuschendes Kindle-Remake


Die Jungs von Techcrunch hatten im Laufe des gestrigen Tages die Möglichkeit, als erste Techblogger hinter verschlossenen Türen und ohne Kameras einen Blick auf die “Vorabversion” des kommenden 7 Zoll Android Tablets von Amazon zu werfen.
Stimmen all die Fakten, die Techcrunch auf ihrer Webseite veröffentlicht haben, so umfängt unsere Redaktion doch ein leichtes Gefühl von Enttäuschung. Kein iPad Killer, kein Android-Flaggschiff sondern eher ein aufgebohrter Kindle E-Book Reader mit Android-Feeling.

Erste Details zum 7 Zoll Amazon Tablet bekannt - Enttäuschend

Technische Details zum nicht finalen Amazon Tablet

Laut den Aussagen von Techcrunch, die jedoch keinesfalls eine offizielle Bestätigung von Amazon erfahren haben, werde das 7 Zoll große Tablet mit Android 2.x betrieben. Kein Honeycomb, sondern “Android-Altlasten”. Bei dem verbauten Display handle es sich um einen kapazitiven Screen mit Multitouch-Funktion. Amazon interpretiert “Multitouch” jedoch ein wenig freier, da bei dem Tablet nicht mehr wie “Zwei-Finger-Gesten” unterstützt werden sollen. Für mich wäre das eher “Duotouch” aber lassen wir das.

Amazon mit Kindle-ähnlichem Tablet?

Intern soll das Kindle-ähnliche Tablet lediglich über einen 6 GB großen Speicher verfügen. In der Techcrunch vorliegenden Modellversion, welche nicht als final bezeichnet werden sollte, gab es nicht mal einen SD-Karten Slot. Wehe wenn Amazon nicht nachbessert. Was will ich mit einem 6 GB Tablet ohneSpeichererweiterung? Alles Cloud oder was? Bitte nicht!

Veraltete Technik und gute Infrastruktur?

Nvidea Kal el Chipsatz - Quadcore CPUAuch der mögliche single-Core Chipsatz des Amazon Tablets löst bei Technikfans bestimmt keine Begeisterungssprünge aus. Im Zeitalter von dual Core Tegra 2 Prozessoren und bevorstehenden Quadcore CPUs sind wir von neuen Tabletmodellen anderes gewöhnt.
Was im Grunde von vornherein klar war, bestätigt sich auch im Bericht von Techcrunch: Zugang zum Google Android Market bekommt man über das Amazon Tablet nicht. Dafür kann man sich jedoch mit Apps aus dem hauseigenen “Amazon App Shop” versorgen. Dies war abzusehen, da Amazon vorwiegend mit Musik, Apps und kleineren Programmen das Geld im mobilen Markt verdienen möchte. Da stört der Google Android Market nur.

Unser Kommentar zum 7 Zoll Tabelt von Amazon

Die Spezifikationen des 7 Zoll Amazon Tablets reißen uns definitiv nicht vom Hocker, im Gegenteil. Sollte das wirklich so realisiert werden, wie Techcrunch dies aktuell prognostiziert, dann weiß ich auch nicht, was die Verantwortlichen bei Amazon mit dem Verkauf dieses Devices erreichen möchten.
Wie viele Kindles und E-Book Reader braucht man noch? Und warum auf veraltete Technik setzen, wenn Apple wohl demnächst wieder einen neuen Tablet-Kracher, wenn auch erst Anfang 2012, raushauen wird? Für mich ist dies nicht verständlich.

Amazon Appstore - Soll die Infrastruktur die Tablets verkaufen?Ein Vorteil des Amazon Tablets könnte jedoch wahrhaftig der viel zitierte Preis sein. Nicht mehr als 250 US$ soll das 7 Zoll Tablet laut Techcrunch kosten. Evtl. sorgt dies dann für die nötigen Absatzzahlen. Kann ich mir aber so im Grunde nicht vorstellen. Das Ding verfügt ja nicht einmal über eine Kamera, jedenfalls nicht in dem von Techcrunch gesichteten Fertigungsstadium.

Highlight des Tablet, neben dem geringen Preis, dürfte jedoch die Einfachheit des Nutzer-Interfaces sein. Amazon wird dieses im Kindle-Look präsentieren aber diesmal mit Farbe. Hierzu habe der Versandriese das mobile OS Android 2.x “aufgebohrt” und mit netten Animationseffekten versehen. Produkte, Bücher, Apps und Musik werden ansprechend in “Karussell-ähnlichen” Widgets dem Nutzer dargestellt.
Auch das dürfte ankommen aber reicht das für einen iPad Konkurrenten?

Enttäuschend

Wie bereits mehrfach im Artikel zum Ausdruck gebracht wurde, bin ich, sofern Amazon wirklich solch ein 7 Zoll Tablet, ehm KindleTab, herausbringt enttäuscht. All die Vorschusslorbeeren, all die Erwartungen an einen möglichen iPad Killer… Mit einem mal verpufft. Will Amazon wirklich alles über die Infrastruktur und den Preis retten oder hat der Versandriese noch was in der Hinterhand?
Ich hoffe letzteres und kann mir kaum vorstellen, dass das alles sein wird, was Amazon uns präsentieren wird. Aber warten wir es ab. Laut Techcrunch soll bereits im Oktober ein erster Amazon Tablet-PC offiziell veröffentlicht werden. Ein 10 Zoll Modell werde dann Anfang 2012 folgen. Hoffen wir das Beste. Oder was ist Deine Meinung zu diesem möglichen Amazon Tablet? Enttäuscht oder hast Du es geahnt, dass Amazon diese Schiene fahren wird?

4G Systems Tablet schwarz

Preis:

3.4 von 5 Sternen (16 Kundenmeinungen)

Quelle: Techcrunch

Das könnte Dich auch interessieren:

Verfasst von:

Andreas ist sozusagen der Admin von Tablettest.net und kümmert sich hinter den digitalen Kulissen um den reibungslosen Ablauf der Webseite. Hin und wieder schreibt er auch selbst den ein oder anderen Artikel für das Tablet-Magazin.

Tags: , , ,
  • Kevin

    Gehts noch? Was soll denn das bitte werden, wenn es fertig ist? Da wird so ein Tara um die Amazon tablets gemacht und dann soll so etwas bei raus kommen? Lächerlich, echt. Da lacht sich Apple mit Sicherheit ins Fäustchen.