Familienzuwachs: Samsung zeigt Galaxy Tab 8.9 und 10.1


Das Samsung Galaxy Tab erfreut sich recht großer Beliebtheit. Nun soll das ursprüngliche Galaxy Tab mit 7 Zoll Familienzuwachs bekommen: Samsung stellt dem kompakten Tablet zwei größere Brüder zur Seite. Die Namenszusätze 8.9 und 10.1 lassen den Hauptunterschied bereits erahnen: wesentliches Unterscheidungsmerkmal wird der Formfaktor sein. Mit dem 8.9 Zoll-Tablet springt Samsung in eine echte Marktlücke, mit dem 10.1 Zoll großen Bruder soll eine direkte Konkurrenz zu iPad, Motorola Xoom, PlayBook und anderen Tablets aufgebaut werden.

Technisch gelingt das allemal: beide neuen Tablets verfügen über einen Dualcore-Prozessor mit 1 GHz Taktung, 16 GB Speicher, WLAN-n, Bluetooth, GPS, UMTS und einen TV-Ausgang. Wenn der Mobilfunkbetreiber mitspielt, erlauben die beiden neuen Galaxy Tabs zudem auch Tethering und funktionieren das Tablet so zu einem Hotspot beispielsweise für Notebooks ohne UMTS-Zugang um. Das kann wahlweise via WLAN, Bluetooth oder auch ganz altmodisch per Kabel via USB geschehen – die meisten Mobilfunkanbieter schieben hier allerdings einen Riegel vor und bieten Tethering als kostenpflichtige Zusatzoption an.
Rückwärtig bringen beide Tablets eine 3,2 Megapixel-Kamera mit Autofokus und LED-Licht mit, die auch Videos in HD mit 720p aufzeichnen können, an der Vorderseite erlaubt eine 2 Megapixel-Webcam Videotelefonie.
Ausgerüstet sind beide neuen Galaxy Tabs mit Android 3.0 Honeycomb.
Der einzige Unterschied liegt in der Display-Größe: das Samsung Galaxy Tab 8.9 löst auf seinem 8,9 Zoll-Display genau so hoch auf wie das Samsung Galaxy Tab 10.1 auf dem 10,1 Zoll-Display, nämlich 1.280 x 800 Pixel. Gut, ein zweiter Unterschied liegt natürlich im Preis: das Galaxy Tab 8.9 wird ab 599 Euro zu haben sein, das Galaxy Tab 10.1 kostet einen humanen Mehrpreis von 30 Euro und liegt somit bei 629 Euro. Beide Tablets werden ab Mitte Juni im Handel sein.

Das könnte Dich auch interessieren:

Verfasst von:

Stefan Keppler ist freier Autor auf tablettest.net und versorgt Dich Tag für Tag mit frischen News aus der Tabler-Szene. Mit fundierten Artikeln verschafft er Dir so einen detaillierten Überblick über das aktuelle Branchengeschehen.

Tags: , , , ,
  • Bernhard Prawer

    Hallo Stefan
    Ich bin sehr enttäuscht darüber, das sich Samsung jetzt dazu entschlossen hat, das Samsung Galaxy Tablet 10.1 ohne V nur als UMTS und nur mit 16GB nach den USA ab den 8.Juni 2011dann auch auf den deutschen Markt zu bringen. Da diese Version kein USB Anschluss und auch kein Microcardslot zu Erweiterung des Speichers hat, auf das ich sehr grossen Wert lege, verstehe ich Samsung nicht, warum die jetzt auch nicht die nur Wi-Fi Version herausbringen, die diese zwei Funktionen haben, wie ich bei den Spezifikationen bei dem Internetstore Hoh de Home of Hardware gelesen habe. Ich wollte mir ursprünglich dieses in der Nur Wi-Fi Version mit 32 GB kaufen. Hoffentlich reicht dies Samsung in nicht so langer Zeit nach. Ich bin über den Sinneswandel von Samsung sehr sauer und möchte Dich fragen, ob Du näheres schon weisst. Ueber eine Nachricht unter bernhardprawer@yahoo.de würde ich mich sehr freuen.
    Gruß
    Bernhard Prawer

  • uhu

    Tja pech gehabt!