Fujitsu will mit wasserdichtem Tablet punkten


Während andere Firmen auf schlanke Tablets oder Geräte mit einem schnellen Prozessor setzen, will Fujitsu nun mit einem ganz anderen Vorzug punkten. Denn der Hersteller präsentierte nun ein Android-Tablet, das bislang nur in Japan erhältlich war, nun aber auch nach Europa kommen wird. Die Besonderheit des Gerätes, dass in Japan als NTT Docomo Arrows Tab F-01D erhältlich ist, soll vor allem dadurch punkten, dass es wasserdicht ist. Bisher gibt es von Fujitsu lediglich ein Tablet, das auf Windows 7 basiert. Das wasserdichte Tablet kann ohne Bedenken bis zu 30 Minuten lang in einer Wassertiefe bis zu einem Meter genutzt werden. Keine Sicherung gibt es aber gegen Stürze oder Stöße.

Das 10,1-Zoll-Tablet wird dabei auf unserem Kontinent mit Android 3.2 (Honeycomb) erscheinen. Fujitsu will mit dem Android-Gerät insbesondere Firmenkunden ansprechen. Angetrieben wird das Tablet von einem ARM-Dual-Core-Prozessor. Dessen Taktfrequenz beträgt nach Angaben von Fujitsu 1 GHz. Zur Seite stehen diesem 1 GB RAM Arbeitsspeicher. Den internen Speicher gibt der Hersteller mit 16 GB an, wobei eine Erweiterung auf 32 GB wie gehabt per microSD-Karte möglich ist. Darüber hinaus bietet das wasserdichte Fujitsu-Tablet eine 5-Megapixel-Kamera auf der Rückseite. Auf der Vorderseite befindet sich eine 1,3-Megapixel-Kamera für Videochats. Die Auflösung des kapazitiven Displays beträgt 1280 x 800 Pixel.

Das könnte Dich auch interessieren:

Verfasst von:

Stefan Keppler ist freier Autor auf tablettest.net und versorgt Dich Tag für Tag mit frischen News aus der Tabler-Szene. Mit fundierten Artikeln verschafft er Dir so einen detaillierten Überblick über das aktuelle Branchengeschehen.

Tags: , , ,