Fusion Garage Grid 10: Die Rückkehr des iPad-Killers


Manch einer unserer treuen Leser erinnert sich vielleicht noch an das Tablet Grid 10 aus dem Hause Fusion Garage, über das wir mehrfach berichtet hatten. Mit großem Getöse wollte der Hersteller seine erste Tablet-Pleite namens JooJoo ausmerzen und kündigte vollmundig die Veröffentlichung des Tablets Grid 10 an – als ernsthafter Rivale zum Apple iPad. Die Macher selbst sprachen sogar vom iPad-Killer. Nun ja, am Ende kam das Grid 10 erst gar nicht auf den Markt, Fusion Garage ging sogar pleite, Schulden von 40 Millionen US-Dollar sollen das finale Resultat gewesen sein. Nun aber scheint das Tablet doch zumindest in Taiwan auf den Markt zu kommen.

Denn die dortige Zulassungsbehörde NCC bekam nun ein Tablet namens PBJ40 vom Hersteller Compal vorgelegt, das eben genau das Grid 10 ist – nur der Name und der Hersteller haben sich geändert. Demnach dürfte also das Gerät zumindest in Taiwan doch noch auf den Markt kommen – wenngleich dies nun mit Verwunderung registriert wird. Wie immer rund um das Grid 10, so gibt es auch nun jede Menge Spekulationen. Vermutet wird, dass Compal damals das Tablet fertigen sollte und nun eben noch die vorhandenen Restexemplare versilbern will. Denn dass der Hersteller vom Design und der Ausstattung besonders angetan ist, scheint eher nicht der Fall zu sein. So kommt das Tablet Compal PBJ40 demnach nicht mal mit der interessanten Software Grid OS auf den Markt, sondern mit Android – allerdings in der veralteten Fassung 2.2 Froyo oder 2.3 Gingerbread.

Das könnte Dich auch interessieren:

Verfasst von:

Stefan Keppler ist freier Autor auf tablettest.net und versorgt Dich Tag für Tag mit frischen News aus der Tabler-Szene. Mit fundierten Artikeln verschafft er Dir so einen detaillierten Überblick über das aktuelle Branchengeschehen.

Tags: , , , , , , ,