Gaming-Tablet aus dem Hause GameStop geplant


Der Spielehändler GameStop will nun auch auf dem Tablet-Markt Fuß fassen. Dabei will das Unternehmen ein Gerät auf den Markt bringen, dass sich natürlich vor allem an die Bedürfnisse der Spieler wendet. Geplant ist nach Angaben des Firmenchefs Tony Bartley ein gebrandetes Gerät. Dieses soll auf dem mobilen Betriebssystem Android aus dem Hause Google basieren. Zudem sollen schon Spiele vorinstalliert sein. Aktuell befinde sich das Projekt noch in der Testphase.

Demnach kann daraus geschlossen werden, dass GameStop selbst jedoch kein eigenes Tablet bauen wird. Vielmehr dürfte hier eine weitere Firma ins Spiel kommen, die das Android-Tablet für GameStop zusammenbaut. Anschließend wird das Gerät dann als eine Art GameStop-taugliches Tablet veröffentlicht. Neben dem Tablet soll den Plänen des Unternehmens zufolge auch einen eigenen Controller anbieten. Dieser soll intensive Spielerfahrungen möglich machen. Dieser dürfte sich dann im Gegensatz zum Tablet weniger an Spieler richten, die gelegentlich eine Partie spielen, sondern vielmehr um die Hardcore-Zocker. Mit den Plänen von GameStop wird schnell deutlich, dass sich der Trend zu Spielen auf Smartphones und Tablets immer weiter fortsetzt – nicht unbedingt zur Freude von Sony, Microsoft und Nintendo mit Blick auf drohende sinkende Verkaufszahlen in Sachen Konsolenspiele.

Das könnte Dich auch interessieren:

Verfasst von:

Stefan Keppler ist freier Autor auf tablettest.net und versorgt Dich Tag für Tag mit frischen News aus der Tabler-Szene. Mit fundierten Artikeln verschafft er Dir so einen detaillierten Überblick über das aktuelle Branchengeschehen.

Tags: , , , ,