HP ElitePad 900: Genügt das Windows-8-Tablet Business-Ansprüchen?


Der Hersteller Hewlett-Packard hat nun ein weiteres Tablet angekündigt. Wie schon zuvor das Envy x2 handelt es sich dieses Mal um ein Windows 8 Tablet. Allerdings sollen dieses Mal weniger Privatanwender, sondern Business-Kunden mit dem neuen HP ElitePad 900 auf ihre Kosten kommen. So zumindest die Hoffnung von HP. Das Gerät erscheint im Januar kommenden Jahres, Angaben zum Preis machte der Hersteller bislang nicht.

Auf den ersten Blick erscheint das HP ElitePad 900 mit den üblichen technischen Details. Das teilweise aus Aluminium bestehende Gerätwird von einem Intel Atom Clover Trail Prozessor Z2760 angetrieben, der mit maximal 1,8 GHz pro Kern taktet. Diesem stehen 2 GB RAM an Arbeitsspeicher zur Seite, zudem gibt es 32 oder 64 GB SSD-Speicher – samt microSD-Kartenslot. Ferner sind zwei Kameras im Einsatz, eine 8-Megapixel-Kamera und eine HD-Frontkamera. Beim Betriebssystem können die Businesskunden auf Windows 8 oder Windows 8 Pro zurückgreifen. Allerdings überrascht das Display ein wenig. Denn das 10 Zoll große IPS-Display löst mit gerade einmal 1.280 x 800 Bildpunkten auf. Dieses bedeutet, dass bestimmte Features in Windows 8 genauso wenig genutzt werden können wie einige Apps. Somit dürfte manch ein Anwender bereits aus diesem Grunde die Finger vom HP ElitePad 900 lassen. Immerhin aber besteht das Display aus Corning Gorilla Glass 2.

Das könnte Dich auch interessieren:

Verfasst von:

Stefan Keppler ist freier Autor auf tablettest.net und versorgt Dich Tag für Tag mit frischen News aus der Tabler-Szene. Mit fundierten Artikeln verschafft er Dir so einen detaillierten Überblick über das aktuelle Branchengeschehen.

Tags: , ,