HTC zieht sich aus dem Tablet-Sektor zurück


Das HTC FlyerJüngst erst gab es Gerüchte, wonach bald das HTC Flyer 2 den Markt erreichen könnte. Nachdem der Tablet-Auftritt des taiwanesischen Herstellers im Vergleich zu den Smartphones hinterherhinkte, scheint es aber nichts zu werden mit weiteren Tablets nach dem HTC Flyer, das zwar ordentlich ausgerüstet, aber viel zu teuer ist. Andere Geräte wie das HTC Jetstream erreichten dagegen erst gar nicht den Markt außerhalb den Vereinigten Staaten. Genau aus diesem US-Markt allerdings zieht sich HTC nun offiziell vorerst zurück. Dies verkündete jetzt das Unternehmen. Dies dürfte demnach sicherlich auch für den europäischen Markt gelten. Dennoch will der Konzern nach eigenen Angaben den Markt der Tablets weiterhin gut beobachten.

Für Beobachter der Szenerie kommt der Rückzug von HTC trotz der Gerüchte um ein HTC Flyer 2 allerdings nicht wirklich überraschend. Denn der Konzern befindet sich momentan inmitten einer Krise und selbst die Smartphones des Konzerns verkaufen sich nicht mehr so gut. An der Qualität des HTC Flyer beispielsweise liegt dies nicht, allerdings lässt sich ein Tablet, das noch wesentlich teurer als das Apple iPad ist, schwer verkaufen. Vielleicht nutzt HTC ja auch den Rückzug vom Tablet-Markt, um die eigene Strategie zu überdenken. Gespannt dürfen wir darauf schauen, ob es eine Rückkehr von HTC auf dem Tabletbereich geben wird.

Das könnte Dich auch interessieren:

Verfasst von:

Stefan Keppler ist freier Autor auf tablettest.net und versorgt Dich Tag für Tag mit frischen News aus der Tabler-Szene. Mit fundierten Artikeln verschafft er Dir so einen detaillierten Überblick über das aktuelle Branchengeschehen.

Tags: , , , ,