i4Siri Server – Aktueller Status zur Spire Alternative


Nachdem wir erst kürzlich über Spire und die damit einhergehenden Probleme mit den iPhone 4S Token sowie den nicht wirklich funktionierenden Proxy Servern berichtet hatten, möchten wir euch heute eine viel versprechende Alternative für den Siri Port auf ältere iPhone Modelle vorstellen: i4Siri

McSIM surf

Was ist i4Siri?

Wie ihr wisst versucht Spire Siri mit Hilfe von sog. Proxy Servern auf ältere iOS Devices zu portieren. Hierfür müssen die jeweiligen Proxy Server mit einem uniquen Sicherheits-Token konfiguriert werden, damit diese mit den offiziellen Apple-Servern kommunizieren können.
Und an genau dieser Stelle scheitert im Grunde der Spire Siri Port. Entweder sind die Proxy-Server dem Ansturm nicht gewachsen oder aber Apple kappt einfach die ungewollte Datenverbindung und macht somit den Siri Clone unbrauchbar. Bis dato gibt es also noch keine wirklich funktionierende öffentliche Variante, wie man Spire nutzen kann.

Das Video kann zur Zeit leider nicht gestartet werden. Bitte versuche es später noch einmal.

i4Siri geht hier einen anderen Weg und versucht erst gar nicht, die offiziellen Apple Server in den Port zu integrieren. Vielmehr versuchen die Entwickler des Ports auf offene Google API Server zuzugreifen, um genau zu sein die Google Voice API Server. Mit deren Hilfe soll der Siri Clone auch ohne Authentifizierung und Sicherheitstoken realisiert werden und das Problem der Proxy Server obsolet machen.
Die Google Server dienen hierbei lediglich der Spracherkennung und übermitteln die erkannten Sprachbefehle an “offizielle i4Siri Server”, die von den Entwicklern bereit gestellt werden sollen.

As you know i4Siri is a Siri port in which Siri connects to Google’s public servers instead of Apple’s. This allows for stability because Apple can block any connection to its servers at any time (which is too risky for a large public server). The connection to Google is only to interpret what you speak. After Google has interpreted your spoken words it is sent to our server. This is where the magic happens.

O2 O Freikarte

Aktueller Entwicklungsstatus

Aktuell befindet sich i4siri noch in der Entwicklungsphase und die server sind noch nicht öffentlich zugänglich. Die Programmierer des Ports zeigen sich jedoch zuversichtlich und haben im Laufe des gestrigen Tages ein kleines Status Update veröffentlicht, in denen der Programmierfortschritt aufgezeigt wird. Demnach stehe die Verbindung zu den Google API Server größtenteils und man fokussiere die Arbeit aktuell auf die unzähligen Plugins die für jede Abfrage erstellt werden müssen.Dies nehme einen großen Teil der Programmierzeit in Anspruch, so die Entwickler auf ihrem Blog.

To make Siri function properly, we would have to write many “Siri Proxy Plugins”. Each plugin would have to handle weather, phone, notes, reminders, iPod, etc. These plugins are being developed by Alex, Andrew, and I. Development began slowly because the whole concept of Siri Plugins was new to everyone.

maXXim dataIn naher Zukunft wird eine  Webseite online gestellt, auf welcher sich die i4Siri Nutzer kostenlos mit ihrer UDID Nummer eintragen können. Die registrierten Benutzer erhalten hiernach die erforderlichen Daten, um die i4Siri Server zu verwenden  Dieses Vorgehen soll den Entwicklern einen Überblick über die Nutzerzahl von i4Siri ermöglichen und vor unbefugten Zugriffen schützen. Private Daten sollen jedoch nicht protokolliert werden.

Um zusätzliche Dienste wie Kalendereinträge mit i4Siri zu realisieren, greifen die Programmierer auf Google Dienste (Google Kalender) zurück.

In order to solve our plugins problem I devised a solution in which we use Google calendar and reminders, online addressbook, online weather websites, etc. So if you wanted to make an event we would first ask you to submit information within your secure account on our website which we then use to connect to Google’s online calendar and post your event.

Klingt spannend die Spire Alternative namens i4Siri, oder? Ich bin jedenfalls gespannt, wann und wie das Teil letztlich veröffentlicht wird. Im Grunde ist es wieder einmal die Frage nach der Datensicherheit und den zur Verfügung gestellten Servern. Allerdings werden zumindest einmal die Apple-Server außen vor gelassen. Ein erster Anfang…

Quelle: i4siri

Das könnte Dich auch interessieren:

Verfasst von:

Andreas ist sozusagen der Admin von Tablettest.net und kümmert sich hinter den digitalen Kulissen um den reibungslosen Ablauf der Webseite. Hin und wieder schreibt er auch selbst den ein oder anderen Artikel für das Tablet-Magazin.

Tags: , , ,