iPad: Apples Marktanteil weltweit bei unter 54 Prozent


Dass die Tablets die herkömmlichen Desktop-Rechner und Notebooks immer mehr verdrängen ist nichts Neues. Auch dass Apple mit seinem iPad nicht nur Vorreiter, sondern unangefochtener Marktführer ist, wissen die Menschen, die sich mit der Branche beschäftigen. Überraschend ist allerdings der Marktanteil, den die Marktforscher von Displaysearch aktuell für Apple sehen. Denn in der Regel hieß es, das iPad dominiere den Markt mit einem Anteil von 70 bis 80 Prozent. Im ersten Quartal dieses Jahres war der Vorsprung des Tablets aus Kalifornien aber offenbar doch nicht so überwältigend wie angenommen.

Denn den aktuellen Zahlen von Displaysearch zufolge lag der Apple Markanteil bei den Tablets bei nur noch unter 54 Prozent. Dabei musste sich das iPad vor allem gefallen lassen, dass immer mehr No-Name-Tablets immer besser verkauft werden. Insgesamt sind nach Berechnungen der Marktforscher von Displaysearch im ersten Quartal dieses Jahres 9,7 Millionen Tablets verkaufen worden. Dies sind fünf Prozent weniger als noch im vierten Quartal des Jahres 2010. 5,2 Millionen dieser Geräte sollen iPads sein (53,4 Prozent). Fast jedes fünfte verkaufte Tablet ist demnach ein Gerät eines No-Name-Fabrikaten. Von diesen sind allein 44 Prozent in China verkauft worden. Dabei handelt es sich nach Angaben von Displaysearch vor allem um billige Geräte, die in technischer Hinsicht chancenlos im Vergleich zum iPad sind. Sie finden jedoch ihre Käuferschicht über den günstigen Preis.

Das könnte Dich auch interessieren:

Verfasst von:

Stefan Keppler ist freier Autor auf tablettest.net und versorgt Dich Tag für Tag mit frischen News aus der Tabler-Szene. Mit fundierten Artikeln verschafft er Dir so einen detaillierten Überblick über das aktuelle Branchengeschehen.

Tags: , , , , , , ,