Motorola Tablet mit Android 3.0: Neue Details


Als “Android-Vater” Andy Rubin kürzlich eine neue Version von Google Maps präsentierte, nutzte er dafür einen Tablet-Prototypen des kommenden Motorola Tablets und zeigte damit gleichzeitig, dass Android 3.0 tatsächlich, wie vor einiger Zeit versprochen, für Tablets geeignet ist. Nun haben die Kollegen von engadget.com einige Details zum Motorola-Tablet zugespielt bekommen: Optional soll es den Tablet-PC mit einer Größe von sieben oder zehn Zoll geben. Die größere Version soll dabei 1.280 x 720 Bildpunkte auflösen – die Auflösung der 7″-Variante ist noch nicht bekannt.

Der interne Speicher soll 32 GB umfassen – angenehm groß und doch bleibt zu hoffen, dass sich der Speicher per Speicherkarte erweitern lässt; oder wenigstens durch den Anschluss eines externen USB-Speichermediums. Als recht sicher gilt, dass in beiden Varianten ein NVIDIA-CPU eingesetzt wird, der mit 1 GHz tickt. Front- und rückseitig seien Kameras integriert, sodass nebst gängigen Fotos auch Videotelefonie möglich ist.

Durch die Tablet-Anpassung von Android 3.0 könnten die ersten mit dem OS laufenden Geräte tatsächlich als erste ernst zu nehmende Konkurrenz für Apples iPad gesehen werden – so auch das Motorola-Tablet, wenngleich für diese Einschätzung noch weitere technische Spezifikationen, etwa Flash-Kompatibilität, Netzwerkanbindung und Anschlüsse, bekannt werden müssten. Spannend wird es allemal – frühestens im März 2011 wird die Veröffentlichung des Geräts erwartet.

Das könnte Dich auch interessieren:

Verfasst von:

Stefan Keppler ist freier Autor auf tablettest.net und versorgt Dich Tag für Tag mit frischen News aus der Tabler-Szene. Mit fundierten Artikeln verschafft er Dir so einen detaillierten Überblick über das aktuelle Branchengeschehen.

Tags: , , ,