Motorola XOOM 3G Tablet erhält Android 3.1 Update von der Telekom


Wer sein Motorola XOOM 3G Tablet via der Deutschen Telekom erworben hat und im dortigen Mobilfunknetz unterwegs ist, kommt ab sofort in den Genuss eines Android Updates. Der Provider rollt zur Zeit das Android 3.1 Update für das 3G Modell des Motorola Tablets aus. XOOM Besitzer, die das Tablet nicht bei der Deutschen Telekom erworben haben, gehen noch leer aus und müssen weiterhin auf das Android 3.1 Update warten.
In den USA dagegen läuft das XOOM 3G Tablet bereits auf der aktuellsten Honeyomb-Version 3.2

Motorola XOOM 3G Tablet erhält Update auf Version 3.1

Verbesserungen des Android 3.1 Updates

Laut Angaben der Deutschen Telekom wird das aktuelle XOOM 3G Update auf Android 3.1 schubweise an die Kunden verteilt und drahtlos übermittelt. Durch die gesplittete Verteilung des Updates sollen die Datenmengen begrenzt und somit die Übertragungskosten für den Kunden möglichst gering gehalten werden. Das gleichzeitig auch das Mobilfunknetz hierdurch etwas entlastet wird, ist bestimmt ein netter Nebeneffekt.
Allerdings kann es durch diese Art der Updateverteilung etwas Zeit in Anspruch nehmen, bis das Update bei allen Kunden und deren Motorola Tablets angekommen ist. Ein Computer ist für das Aufspielen des Updates nicht erforderlich.
eteleon - mobile and more

Ob Motorola neben den allgemeinen Android-internen Verbesserungen der Version 3.1 zusätzliche Bugfixes oder Features in das Update implementiert hat, ist uns zur Zeit nicht bekannt. Laut Golem.de sei jedoch nach Aufspielen des Updates der bereits verbaute aber bis dato funktionslose micro SD-Karten Slot endlich einsatzbereit.

Auf jeden Fall wird der im Xoom enthaltene Steckplatz für Micro-SD-Karten aktiviert… (Quelle: Golem.de)

Vergleich mit den Updates in den USA

Vergleicht man das 3.1 Update mit dem in den USA so könnten sich folgende funktionale Änderungen bezüglich des XOOM 3G Tablets ergeben. Nach dem 3.1 Update erhielt dort das Tablet die Funktion, Bilder per Picture Transfer Protocol auch ohne installierte Treiber auf den Rechner zu übertragen. Zudem wurde die Bluetoothschnittstelle erweitert, sodass sich nun problemlos Headsets mit dem Tablet-PC verbinden und für Voice-Chat Programme wie Google talk genutzt werden können. Der Einsatz von Bluetooth-Mäusen und Tastaturen am XOOM 3G sei ebenfalls verbessert worden.
So jedenfalls die Berichte zum Android 3.1 Update aus den USA.

Android 3.1 - Die Funktionen

Hinzu kommen natürlich auch die basalen Android-Verbesserungen direkt aus dem Hause Google. So lassen sich mit Android 3.1 nun einzelne Tablet-PCs in USB-Hosts verwandeln, an die man dann ohne große Installationsroutinen Kameras und andere periphere Geräte anschließen kann. Auch sei an dieser Stelle die neu implementierte Funktion des Zoomens von Widgets erwähnt. Welche grundlegenden Veränderungen mit Android 3.1 Honeycomb verbunden sind, könnt ihr u.a. auch direkt bei Google nachlesen.

Kein Google Experience Device

Bereits vor drei Wochen begann Motorola damit, in Europa das Android 3.1 Update auszurollen. In der Schweiz als auch in Österreich dürften die meisten XOOM 3G Besitzer bereits mit dem Update “versorgt” sein, wohingegen hierzulande lediglich Kunden der Telekom ein Update erhalten. Die restlichen XOOM 3G Besitzer gehen noch leer aus und müssen sich noch etwas gedulden, bis Motorola offiziell damit beginnt, das Update deutschlandweit zu verteilen.

eteleon - mobile and more

Wann das Update jedoch in Deutschland ausgerollt wird, ließ Motorola bis dato nicht verlautbaren. Komisch ist nur, dass in den USA bereits seit Juli Android 3.2 auf dem XOOM Tablet installiert ist und Europa diesbezüglich etwas vernachlässigt wird. Motorola begründet dies damit, dass ausschließlich das amerikanische XOOM Modell ein “Google Experience Device” sei und daher die Updates direkt von Google eingespielt werden können.

Die anderen länderspezifischen Modelle benötigten laut Aussagen Motorolas noch eine Anpassung des Updates, die etwas Entwicklungszeit in Anspruch nähme.

Das könnte Dich auch interessieren:

Verfasst von:

Andreas ist sozusagen der Admin von Tablettest.net und kümmert sich hinter den digitalen Kulissen um den reibungslosen Ablauf der Webseite. Hin und wieder schreibt er auch selbst den ein oder anderen Artikel für das Tablet-Magazin.

Tags: , ,
  • Cpt_Nemo

    Wie so oft müssen wir in Deutschland mal wieder länger auf ein Update warten. Ich bin da schon etwas enttäuscht von Motorola, dass wir so lange hingehalten werden. Ist es denn wirklich so schwer, das Update generell freizugeben? Verstehe solche Dinge einfach nicht. Warum müssen immer wir warten und die Amis haben ihr Spielzeug immer "up to date"…