Panasonic serviert seine Tablets


Die Consumer Eletronics Show (CES) in Las Vegas, die in diesen Tagen der Mittepunkt der Computer-Welt bildet, wird immer mehr zu einem Wettbewerb der Hersteller, die ihr eigenes PC-Tablet auf den Markt bringen. Nach Research in Motion (RIM) und Lenovo hat jetzt auch Panasonic sein eigenes Tablet auf der Messe, die alljährlich den Auftakt für die neuen Innovationen des Jahres bildet, der Öffentlichkeit vorstellt.

eteleon - mobile and more

Das Viera Tablet

Das Viera-Tablet wird in verschiedenen Größen auf den Markt kommen. Das kleinste Display weist vier Zoll auf, das größte hat zehn Zoll. Panasonic nutzt die CES, ihre Prototypen dem interessierten Publikum vorzustellen. Wann die Geräte für die Kunden erhältlich sein werden, lässt das Unternehmen noch offen. Es soll in jeden Fall aber noch in diesem Jahr soweit sein. Das besondere Feature von Panasonic, mit dem sich der Konzern aus Nippon von seinen Mitbewerbern unterscheidet, liegt in der engen Vernetzung der Tablets mit den hauseigenen Fernseh-Geräten. All jene User, die über einen Panasonic-Fernseher verfügen, können ihr Tablet als Fernbedienung für den TV-Apparat nutzen.

eteleon - mobile and more

Für jene, die sich gerne Fußballspiele oder andere Sportübertragungen ansehen, gibt es den Vorteil, dass sie mit ihrem Tablet die Kamera-Einstellungen ändern können. Und dazu auch noch diverse zusätzliche Informationen abrufen können. Eine Nutzung von IPTV soll ebenfalls möglich sein. Dafür müssen die Benützer nur ihr Tablet mit dem Internetportal Panasonic Viera Connect verbinden. Als Betriebssystem kommt bei Panasonic Android zum Einsatz, wobei noch offen gelassen wurde, welche Version installiert werden soll.

Das könnte Dich auch interessieren:

Verfasst von:

Stefan Keppler ist freier Autor auf tablettest.net und versorgt Dich Tag für Tag mit frischen News aus der Tabler-Szene. Mit fundierten Artikeln verschafft er Dir so einen detaillierten Überblick über das aktuelle Branchengeschehen.

Tags: , , , ,