Robuste Tablets: Panasonic kündigt Toughpads A1 und B1 an


Wer heutzutage ein Tablet auf den Markt bringt, der muss bekanntermaßen etwas Besonderes bieten. Während manche Firmen auf dünne und leichte Tablets setzen, versuchen weitere Hersteller mit anderen Besonderheiten zu punkten. Panasonic will dies nun mit dem Toughpad A1 und dem Toughpad B1 tun. Denn die beiden neuen Tablets sollen sich mit einem stabilen Outdoor-Gehäuse hervorheben, das schon den Convertible-Notebooks des Herstellers verpasst wurde. Der Unterschied zwischen den beiden Tablets liegt in der jeweiligen Größe. Das Toughpad A1 soll für rund 1.100 Euro ab dem Frühjahr zur Verfügung stehen, während das B1 erst im Herbst 2012 erscheinen wird.

Das Toughpad A1 verfügt über einen 10,1 Zoll großen Touchscreen mit einer Auflösung von 1.024 x 768 Bildpunkten. Die Eingabe erfolgt hier mit dem Finger oder per Stift. Angetrieben wird das Panasonic Touchpad A1 von einem 1,2 GHz starken Dual-Core-Prozessor. Als Arbeitsspeicher stehen 1 GB zur Verfügung. Der interne Flashspeicher wird vom Produzenten mit 16 GB angegeben. Als Betriebssystem kommt beim Toughpad A1 Android 3.2 Honeycomb zum Einsatz. Nicht bekannt wurde bislang, ob später ein Update auf Android 4.0 Ice Cream Sandwich erfolgen wird. Mit an Bord ist auch eine 5-Megapixel-Kamera samt Autofokus und LED-Blitz auf der Rückseite. An der Vorderseite steht eine 2 Megapixel große Webcam für Videochats zur Verfügung. Weitere Features beim Toughpad A1 sind Micro-HDMI, Micro-USB 2.0, WLAN 802.11n, GPS und Bluetooth 2.1. Optional kann natürlich auch ein UMTS-Modell erworben werden. Technische Details zum Panasonic Toughpad B1 wurden zunächst nicht bekannt.

Das könnte Dich auch interessieren:

Verfasst von:

Stefan Keppler ist freier Autor auf tablettest.net und versorgt Dich Tag für Tag mit frischen News aus der Tabler-Szene. Mit fundierten Artikeln verschafft er Dir so einen detaillierten Überblick über das aktuelle Branchengeschehen.

Tags: , , , , , , ,