Samsung Galaxy Note 10.1: Jelly Bean 2012 – Neuer Pen als Headset nutzbar


Nachdem das Samsung Galaxy Note 10.1 hierzulande bereits erworben werden kann, wurde das Tablet nun auch in den USA offiziell vorgestellt. Dabei wurden auch News rund um das Betriebssystem bekannt. Auch in den Vereinigten Staaten geht das Galaxy Note 10.1 zunächst mit Android 4.0 Ice Cream Sandwich an den Start. Aber noch in diesem Jahr soll das Gerät ein Update auf Android 4.1 erhalten. Wann genau jedoch die Aktualisierung auf Jelly Bean erfolgt wurde auf der Pressekonferenz in den USA nicht bekannt. Immerhin steht nun aber auch offiziell fest, dass das Android-Tablet ein Update erhalten wird.

Eine Überraschung erlebten die anwesenden Journalisten nach dem Ende der Pressekonferenz. Denn bei der Vorstellung des Samsung Galaxy Note 10.1 spielte der Pen keine Rolle. Wie die Kollegen von Engadget jedoch berichten, gibt es eine Menge News rund um den Stift des Gerätes. Dabei handelt es sich nämlich nicht um den bisherigen Stift des Note, sondern um eine neue Version. Dieser BT S Pen von Samsung war erst in der Pressemappe aufzufinden, die nach der Presseveranstaltung überreicht wurde. Hierbei ist die Bluetooth Funktionalität des HM5100 besonders hervorzuheben, gepaart mit einem Mikrofon und Lautsprechern sowie auch einem Vibrationsmechanismus. Wer nämlich einen Anruf mit seinem Galaxy Note 10.1 entgegen nehmen will, der kann dies dann mit dem Stift tun, der bei Anrufen sogar vibriert. Auch wenn es sicherlich gewöhnungsbedürftig erscheint, mit einem Stift zu telefonieren, so scheint dieses Feature des Samsung Galaxy Note 10.1 und des BT S Pen recht interessant zu sein.

Das könnte Dich auch interessieren:

Verfasst von:

Stefan Keppler ist freier Autor auf tablettest.net und versorgt Dich Tag für Tag mit frischen News aus der Tabler-Szene. Mit fundierten Artikeln verschafft er Dir so einen detaillierten Überblick über das aktuelle Branchengeschehen.

Tags: , ,