Samsung Galaxy Note verkauft sich scheinbar prächtig


Das Samsung Galaxy NoteAls Samsung auf der Internationalen Funkausstellung 2011 das Samsung Galaxy Note vorstellte waren sich viele sogenannte Experten sicher, dass das Gerät kein Verkaufsrenner wird. Während die einen das Gerät als zu großes Smartphone bezeichneten, sprachen die anderen von einem viel zu kleinen Tablet. Doch die nun von Samsung vorgelegten Zahlen zu den Verkäufen des Samsung Galaxy Note zeigen eher, dass der Konzern aus Südkorea offenbar den Nerv der Zeit getroffen hat.

Denn wie Samsung nun erklärte, ist der Mix aus Tablet und Smartphone bisher fünf Millionen Mal an den Handel ausgeliefert worden. Dies sagt natürlich noch nichts über die endgültigen Verkaufszahlen aus. Denn manch ein Händler hat natürlich noch das eine oder andere Samsung Galaxy Note im Regal stehen oder sein Lager damit gut gefüllt. Eine Auslieferung von fünf Millionen Exemplaren allerdings dürften die meisten Insider nicht erwartet haben. Insbesondere der schnelle Zeitraum von fünf Monaten ist sicherlich ein schnellerer Zeitpunkt als von Experten erwartet worden ist. Die Zahlen könnten noch ordentlich weiter klettern, erscheint das Gerät beispielsweise erst demnächst in Japan. Auch wenn das Samsung Galaxy Note natürlich nicht an die Verkaufszahlen des neuen iPad oder aber des Amazon Kindle Fire herankommen kann, so zeigt sich Samsung verständlicherweise zufrieden.

Das könnte Dich auch interessieren:

Verfasst von:

Stefan Keppler ist freier Autor auf tablettest.net und versorgt Dich Tag für Tag mit frischen News aus der Tabler-Szene. Mit fundierten Artikeln verschafft er Dir so einen detaillierten Überblick über das aktuelle Branchengeschehen.

Tags: , , ,