Samsung Galaxy Tab 2 sorgt für enttäuschte Gesichter


Das Samsung Galaxy Tab 2 - Offiziell vorgestelltManch ein Samsung-Fan stellt sich spätestens seit heute die Frage, welche Politik Samsung in Sachen Tablets eigentlich verfolgt. Hat der südkoreanische Konzern bei den Android-Smartphones mit seiner Galaxy-Serie die Marktführung innerhalb der Smartphones mit dem Google-Betriebssystem inne, so sieht das bei den Tablets anders aus. Dass sich das Amazon Kindle Fire schon an den Galaxy Tabs vorbeigeschoben hat, verwundert nicht. Dies wird nun auch durch das Samsung Galaxy Tab 2 deutlich.

Denn seit heute findet sich das Galaxy Tab 2 als 10.1 Zoll Variante bei Amazon zum Vorbestellen. Satte 569 Euro beträgt der Preis. Dies sind weit über 100 Euro mehr für die vergleichbare Version des Samsung Galaxy Tab 10.1N. Wird nun der Umstand betrachtet, dass das Galaxy Tab 2 (10.1) sogar mit einer schlechteren Ausrüstung in Sachen Kamera und sogar dicker daherkommt, und auch ansonsten keine Vorteile zu bieten hat gegenüber dem älteren Modell, so verwundert dies. Einziger Vorteil ist unter Umständen das Betriebssystem, kommt das Samsung Galaxy Tab 2 (10.1) doch schon mit Android 4.0 Ice Cream Sandwich daher. Ob sich dafür 100 Euro mehr lohnen?

Darüber hinaus steht auch noch nicht im Detail fest, wann das Samsung Galaxy Tab 2 (10.1) erscheinen wird. Aufgrund der Installation von Android 4.0 nämlich braucht Samsung sogar noch mehr Zeit, erklärte nun ein Unternehmenssprecher. Allzu viel Erfreuliches gibt es also nicht zu vermelden vom kommenden Galaxy-Tablet.

Das könnte Dich auch interessieren:

Verfasst von:

Stefan Keppler ist freier Autor auf tablettest.net und versorgt Dich Tag für Tag mit frischen News aus der Tabler-Szene. Mit fundierten Artikeln verschafft er Dir so einen detaillierten Überblick über das aktuelle Branchengeschehen.

Tags: , , , ,