Schöner Anreiz: RIM verschenkt PlayBooks an Android Entwickler


Kaum ein Tablet musste in den letzten Monaten solch einen Preiseinbruch hinnehmen wie RIMs Blackberry PlayBook. Vom damaligen Einführungspreis von $499 ist momentan, zumindest in den USA nicht mehr viel übrig. Dort bekommt man das PlayBook im Moment bereits für $199, als Angestellter sogar ab $99. Doch man mag es kaum glauben, aber es geht noch billiger: gratis.

Blackberry Playbook

Natürlich ist, um ein kostenloses PlayBook abzustauben, zumindest etwas Eigenleistung notwendig. Zum einen muss man Android Entwickler sein und zum anderen eine App zur Blackberry App World am 13. Februar diesen Jahres eingereicht haben.

Dies scheint fast wie ein letzter verzweifelter Versuch RIMs, sich die Gunst der Entwickler zu erkaufen und die etwas schmal bestückte Blackberry App Sparte etwas besser auszustatten.

Die Information darüber stammt aus einem Tweet von Alec Saunders, seines Zeichens RIMs Vizepräsident für Beziehungen zu Entwicklern. Demnach müssen Entwickler, um an der Aktion teilnehmen zu können lediglich den Namen ihrer App per Email an developeroutreachprogram@rim.com schicken. Und das war es dann auch schon. Also liebe Android Entwickler:

Schnappt euch ein PlayBook. Greift zu, so lange sie noch heiß sind!

Das könnte Dich auch interessieren:

Verfasst von:

Matze berichtet ebenfalls als freier Autor für die Redaktion von Tablettest.net und bereichert diese mit zahlreichen und gründlich recherchierten News aus der mobilen Szene.

Tags: , , , , , , ,