Tablet-Chip: Intel Atom Z670


Auch der Chiphersteller Intel kommt an dem gegenwärtigen Tablet-Boom nicht vorbei. Das Unternehmen hat nun einen ersten Chip angekündigt, der speziell für die Tablets konzipiert worden ist. Dabei handelt es sich um den Intel Atom Z670. Dies ist ein SingleCore-CPU aus der Oak-Trail Reihe. Die Taktfrequenz gibt Intel dabei mit 1,5 GHz und den Cache mit 512 KB an. Dank der Hyperthreading-Technologie von Intel kann der Ein-Kern-Prozessor zwei Threads zur gleichen Zeit abarbeiten.

Ob sich der spezielle Tablet-Chip von Intel allerdings durchsetzt, darf gespannt verfolgt werden. Denn der Atom Z670 kommt recht teuer daher, müssen doch 75 US-Dollar dafür hingeblättert werden. Beispielsweise kostet der Tegra 2 von Nvidia gerade einmal rund 20 US-Dollar. Dafür gibt es einen Cortex A9 mit zwei Kernen, die über 1 GHz verfügen. Diesen Unterschied von über 50 US-Dollar dürften die Tablet-Hersteller an den Endkunden weitergeben, so dass sich Tablets mit dem Atom Z670 wesentlich verteuern dürften.

Ein weiterer kritischer Punkt ist sicherlich auch, dass der Prozessor zunächst nur Windows 7 unterstützen wird. Später sollen auch Android (sowohl 2.3 als auch 3.0) und auch MeeGo 1.2 hinzukommen. Nach den ersten vorliegenden Informationen dürfte es Intel alles in allem schwer haben, mit dem Atom Z670 richtig Fuß zu fassen im Bereich der Tablets.

Das könnte Dich auch interessieren:

Verfasst von:

Stefan Keppler ist freier Autor auf tablettest.net und versorgt Dich Tag für Tag mit frischen News aus der Tabler-Szene. Mit fundierten Artikeln verschafft er Dir so einen detaillierten Überblick über das aktuelle Branchengeschehen.

Tags: , , , , , , ,