Tablet-Wachstum laut IDC bei über 300 Prozent


Die Marktforscher von IDC haben nun ein enormes Wachstum in Sachen Tablets vermeldet. Demnach sollen im zweiten Quartal dieses Jahres insgesamt 13,6 Millionen der Geräte weltweit verkauft worden sein. Dies sind 303,8 Prozent mehr als noch vor zwölf Monaten. Im Vergleich zum Zeitraum Januar bis März 2011 stiegen die Tabletverkäufe demnach im zweiten Quartal ebenfalls deutlich, nämlich um 88,9 Prozent. Zugleich hoben die Marktforscher ihre Jahresprognose von 53,5 Millionen auf 62,5 Millionen verkaufte Geräte an.

Hauptantrieb für die steigenden Verkaufszahlen war einmal mehr Apple. Denn das iPad 2 wurde alleine 9,3 Millionen Mal verkauft. Damit konnte Apple seinen Marktanteil auf dem Tabletmarkt einmal mehr ausbauen. Nach 65,7 Prozent Marktanteil im ersten Quartal dieses Jahres, waren es von April bis Juni 2011 demnach 68,3 Prozent. Derweil mussten die Android-Tablets ordentliche Einbußen hinnehmen. Ihr Anteil sank laut IDC von 34 auf 26,8 Prozent. Für das dritte Quartal wurden die Prognosen sogar noch tiefer angesetzt. Dann sollen es nur noch 23 Prozent der Tablets sein, die mit Android als mobilem Betriebssystem ausgerüstet sind. Research in Motion schaffte mit seinem Playbook den Zahlen zufolge einen Marktanteil von 4,9 Prozent. Im dritten Quartal allerdings wird es hierfür Konkurrenz geben: das WebOS Touchpad – aufgrund des Ausverkaufs bei Hewlett-Packard. Allerdings wird hierfür dann im ersten Quartal 2012 eine null bei den Marktanteilen erwartet.

Das könnte Dich auch interessieren:

Verfasst von:

Stefan Keppler ist freier Autor auf tablettest.net und versorgt Dich Tag für Tag mit frischen News aus der Tabler-Szene. Mit fundierten Artikeln verschafft er Dir so einen detaillierten Überblick über das aktuelle Branchengeschehen.

Tags: , , , ,