Tabletmarkt: Apples Dominanz schwindet


Apple iPad 2Auch wenn Apple im vierten Quartal des Jahres 2011 einen enormen Absatzanstieg beim Tabletverkauf verbuchen konnte, muss der Konzern aus Cupertino doch Einbußen bei den Marktanteilen hinnehmen. Bekanntermaßen konnte Apple von Oktober bis Dezember 2011 15,4 Millionen iPad verkaufen – mehr als doppelt so viele wie im letzten Quartal des Jahres 2010. Dennoch ging der Marktanteil nach einer aktuellen Analyse von Strategy Analytics bei den Tablets nach unten. Denn lag dieser vor einem Jahr noch bei 68,2 Prozent, so betrug der Marktanteil von Apple bei den Tablets Ende Dezember 2011 nur noch 57,6 Prozent.

Grund hierfür ist vor allem das Plus von Android. Denn die Tablets mit dem mobilen Betriebssystem von Google konnten ihren Marktanteil um satte 10,1 Prozent auf 39,1 Prozent steigern. Wurden nämlich von Oktober bis Dezember 2010 noch 3,1 Millionen Exemplare verkauft, so fanden im vierten Quartal 2011 insgesamt 10,5 Millionen Tablets mit Android einen neuen Besitzer. Laut den Analysten von Strategy Analytics sorgten insbesondere die günstigen Tablets wie das Amazon Kindle Fire für den Aufwärtstrend von Android. Allerdings gilt es bei dem Resultat einen wichtigen Fakt zu beachten. Während sich die Zahlen des iPad auf die tatsächlichen Verkäufe beziehen, handelt es sich bei den Android-Zahlen lediglich um die Tablets, die an die Händler ausgeliefert worden sind. Hierunter fallen also auch die Geräte, die noch in den Regalen der Händler stehen.

Das könnte Dich auch interessieren:

Verfasst von:

Stefan Keppler ist freier Autor auf tablettest.net und versorgt Dich Tag für Tag mit frischen News aus der Tabler-Szene. Mit fundierten Artikeln verschafft er Dir so einen detaillierten Überblick über das aktuelle Branchengeschehen.

Tags: , , , ,