Tablets verdrängen Notebooks unterm Weihnachtsbaum


BitkomDer Tablet Boom ist in Deutschland nach wie vor ungebrochen. Laut einer aktuellen Studie von Bitkom steigerte sich der Absatz der mobilen Tablet-PCs in Deutschland im Vergleich zum Vorjahr um stolze 162 Prozent. Insgesamt sollen 2,1 Mio. Tablets im Jahr 2011 verkauft worden sein. Eine beachtliche Steigerung, die sogar die Anfang des Jahres getätigte Prognose von 1,5 Mio. verkauften Tablets in den Schatten stellt.
Auch im Weihnachtsgeschäft gehören die neuen “mobilen Computer” zu den absoluten Rennern. „Tablet Computer erobern den Massenmarkt und erreichen immer breitere Nutzergruppen“, so der BITKOM-Präsident Prof. Dieter Kempf. Rund 13% der Bundesbürger beabsichtigen, laut der genannten Studie, dieses Weihnachten einen Tablet-PC zu verschenken bzw. zu erwerben. Wirklich beachtlich, oder?

Tablet Absatz in Deutschland 2011

Notebooks als Ladenhüter

Wenn ein Artikel häufiger gekauft wird, mutieren andere zeitgleich zum “Ladenhüter”. Auch der steigende Tablet-Absatz führt zu Verschiebungen im IT-Markt und lässt v.a. auf dem Privatsektor den Absatz von Notebooks einbrechen.
Die Substitutionseffekte bei Notebooks beschränken sich derzeit auf den Privatkundensektor“, meint Prof. Dieter Kempf. Um ganze 15% ging hierbei, so die Studie, der Notebookabsatz bei Privatverbrauchern zurück.

Es scheint fast so, als würde dieses Jahr das Weihnachtsfest der Tablets und Smartphones werden… Das Nachsehen haben die konventionellen Notebooks. In diesem Sinne: “Ho, ho, ho!

Quelle: Bitkom

Das könnte Dich auch interessieren:

Verfasst von:

Andreas ist sozusagen der Admin von Tablettest.net und kümmert sich hinter den digitalen Kulissen um den reibungslosen Ablauf der Webseite. Hin und wieder schreibt er auch selbst den ein oder anderen Artikel für das Tablet-Magazin.

Tags: ,