Toshiba AT200 mit Display-Problemen?


Chris von Tabtech hat seit einigen Tagen das erst kürzlich erschienene Android Tablet AT200 aus dem Hause Toshiba vorliegen und arbeitet zur Zeit an einem ausführlichen Testbericht. Hierbei ist er auf eine interessante Entdeckung gestoßen, die Probleme des Displays aufgrund der äußerst kompakten Bauweise des AT200 Tablets nahe legt.
So kommt es nach der ersten Einschätzung von Chris zu “Wellenbildung”, wenn man das Touch-Display an den Rändern berührt oder etwas Druck auf die Rückseite des Bodys ausübt.

Das Video kann zur Zeit leider nicht gestartet werden. Bitte versuche es später noch einmal.

eteleon - mobile and more

Kompakte Bauweise verantwortlich?

Vermutlich ist hierfür tatsächlich die äußerst kompakte und platzsparende Bauweise des Tablets für diesen Displayfehler verantwortlich. So ist es durchaus vorstellbar, dass innere Bauteile durch die punktuellen Druckpunkte gegen das Panel gedrückt werden und so bei den sich ausrichtenden Display-Kristallen zu der gezeigten Wellenbildung führen. Im Grunde der gleiche Fehler, mit dem auch Archos bei seinen Tablet-PCs zu kämpfen hat. Es scheint, als stoße Toshiba mit 7,7 mm aktuell an die Grenzen des technisch Machbaren oder hat diese, zum Leidwesen einiger “Early-Adopter” gar überschritten.

Toshiba AT200 - Ab sofort in Deutschland erhältlich
eteleon - mobile and more

Schade, denn das AT200 sah und sieht noch immer sehr viel versprechend aus. Wenn allerdings das Display tatsächlich flächendeckend solche Fehler produziert, wird es schwer sein, es neben den hochwertigen Konkurrenzprodukten am Markt zu platzieren.
Wir selbst konnten uns leider noch kein Bild vom AT200 machen, da Toshiba Deutschland noch keine Testsampels herausgeben möchte. Jedenfalls erhielten wir erst kürzlich eine Absage mit der Begründung, dass aktuell noch keine Samples vorlägen. Schade, denn gerne hätten auch wir uns mit dieser Problematik auseinander gesetzt und diese bestätigt oder gar widerlegt. Mal schauen, wann wir in den kommenden Tagen das AT200 endlich zu Gesicht bekommen.

Quelle: tabtech

Das könnte Dich auch interessieren:

Verfasst von:

Andreas ist sozusagen der Admin von Tablettest.net und kümmert sich hinter den digitalen Kulissen um den reibungslosen Ablauf der Webseite. Hin und wieder schreibt er auch selbst den ein oder anderen Artikel für das Tablet-Magazin.

Tags: , ,