Weltweit über 20 Millionen Tablets in drei Monaten ausgeliefert


Der weltweite Tablet-Boom hat sich auch im zweiten Quartal 2012 fortgesetzt. Weltweit sind von April bis Juni dieses Jahres wieder weitaus mehr Tablets als im gleichen Zeitraum 2011 verkauft worden. Wie DigiTimes Research vermeldet stieg die Zahl der weltweit gefertigten und ausgelieferten Tablets von 13,6 Millionen Tablets auf nunmehr etwas über 20 Millionen Tablets. Allerdings gab es im Vergleich zu Januar bis März dieses Jahres ein Minus von rund 15 Prozent, hieß es weiterhin.

Auch in Sachen Marktführerschaft gibt es den Zahlen von DigiTimes Research zufolge keine Veränderung. Das iPad aus dem Hause Apple ist nach wie vor uneinholbar in Führung. Denn Apple konnte im zweiten Quartal 2012 diesen Zahlen zufolge satte 15 Millionen Geräte herstellen und verkaufen. Damit ist nur jedes dritte Tablet weltweit nicht aus dem Hause des Konzerns aus Cupertino – obwohl es mittlerweile eine große Anzahl von möglichen Konkurrenten für das iPad gibt. Im zweiten Quartal des Vorjahres war der Marktanteil von Apple noch wesentlich größer, die gesamte absolute Verkaufszahl jedoch wesentlich geringer. Von April bis Juni 2011 wurden nämlich 9,8 Millionen verkaufte iPad und 1,27 Millionen restliche Tablets registriert. Ob sich die Zahlen von DigiTimes in Sachen Apple bestätigen, wird sich am 24. Juli 2012 zeigen. Dann stellt Apple seine Verkaufszahlen für das zweite Quartal vor.

Das könnte Dich auch interessieren:

Verfasst von:

Stefan Keppler ist freier Autor auf tablettest.net und versorgt Dich Tag für Tag mit frischen News aus der Tabler-Szene. Mit fundierten Artikeln verschafft er Dir so einen detaillierten Überblick über das aktuelle Branchengeschehen.

Tags: , ,