Zotac ZBOX nano VD01 – dual-Core Chipsatz für Minicomputer


Zotac ZBOX nano VD01 gibt es aktuell für rund 224,- Euro bei Notebooksbilliger
Zotac ZBOX nano VD01

Zotac ist in der Computerbranche nicht wirklich ein großer Name, aber in einer Sache ist das Unternehmen wirklich big. Es versteht es wie kein anderes, HTPC (Hometheater Personal Computer) Komponenten, die eh schon in recht kleinen Gehäusen verbaut werden, in noch kleineren “Boxen” unterzubringen. Und dies, zu einem wirklich annehmbaren Preis.

Zodac nano VD01

Nun hat Zotac im Rahmen einer offiziellen Pressemitteilung ein weiteres ZBOX Modell angekündigt, welches die wohl bekannten Chipsätze von AMD und Intel gegen einen dual-Core Prozessor der Firma VIA austauscht. Um genau zu sein, handelt es sich bei dem in der ZBOX nano VD01 Chip um den Nano X2 U4025 CPU mit seinem Chrome9 Media Prozessor.

Lieferumfang ZBOX nano VD01

Anderer Chipsatz

Die bereits in Deutschland erhältliche “Vorgänger-Box”, ZBOX nano AD10, verwendet dahingegen den AMD Brazos E-350 Prozessor, dessen beide Kerne mit je 1,6 GHz getaktet sind. Der aktuell lancierte VIA Nano muss in der neuen Zotac ZBOX dagegen mit 1,2 GHz auskommen.
eteleon - mobile and more

Das Innere der Box bietet zudem noch Platz für eine 2,5 Zoll große Festplatte und kann einen DDR3 Speicherriegel beherbergen. Wer nicht selbst die Festplatte und den Speicherriegel in die Box verbauen möchte, kann sich auch eine vorkonfigurierte Plus Version der ZBOX nano VD01 sichern, die dann bereits eine 320 GB HD und 2 GB DDR3 RAM beinhaltet.
An die Box selbst kann man dann noch weiter Speichermedien via USB oder eSATA anschließen. Als Schnittstelle fungieren ein Ethernetport, ein WiFi Modul sowie eine Bluetooth 3.0 Schnittstelle. Filme kann man zudem via dem HDMI-Port direkt an seinen TV oder Monitor schicken. Der Box wurde sogar eine extra IR Fernbedienung spendiert, damit auch wirklich das heimische TV-Erlebnis via dieser Streamingbox nicht getrübt wird.

Angaben zum Release in Deutschland

Angaben zu einem deutschen Release oder gar zu einer unverbindlichen Preisempfehlung, haben wir der uns zugesandten Pressemitteilung nicht entnehmen können. Vielleicht wisst ihr ja bereits, was das gute Stück kosten soll. Die Vorgängervariante, ZBOX AD10 , die es u.a. bei Cyberport gibt, schlägt in der Plus version mit 304,90 Euro zu Buche. Nackig kostet sie 224,90 Euro. Auch Notebooksbilliger.de hat das gute Stück aktuell in seinem Portfolio gelistet. Preis: 224,- Euro

Die Zotac nano Boxen bei Amazon

Die Zotac nano Boxen bei Cyberport

Die Zotac nano Boxen bei Notebooksbilliger

Zotac ZBOX nano VD01 - Pressemitteilung Ausklappen

Das könnte Dich auch interessieren:

Verfasst von:

Andreas ist sozusagen der Admin von Tablettest.net und kümmert sich hinter den digitalen Kulissen um den reibungslosen Ablauf der Webseite. Hin und wieder schreibt er auch selbst den ein oder anderen Artikel für das Tablet-Magazin.

Tags: , ,